Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu Ihrer Anfrage

(erzeugt 2022-07-05 21:01)


Signatur: EvB/B 192/278

Brief an die Behringwerke, Marburg / Bruno Friling
Berlin-Halensee, 15.08.1915. – masch. m. eh. Unterschrift, 1 S.

Briefkopf: "Dr. Bruno Friling Wissenschaftlicher und kaufmännischer Vertreter der Behring-Werke Gesellschaft mit beschränkter Haftung Bremen und Marburg, Berlin-Halensee, Karlsruherstr. 27", mit Posteingangsstempel

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2292/Dok. 0000961/193

F. übersendet zwei weitere Stämme Flexner von Geheimrat Abel (Jena). F. hoffe, dass "dieselben gute Giftbildner" seien. Man möge Abel Ruhrbazillentypen für Agglutinationszwecke zuschicken. F. werde des Öfteren "nach präcipitierenden Seren" und nach Gonokokkenvakzinen gefragt. Erinnerung an die Herstellung von Cholera- und Typhusserum mit Hinweis auf den ständigen Absatz in Russland und auf dem Balkan auch nach dem Krieg.

Feedback

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum