Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu Ihrer Anfrage

(erzeugt 2020-11-25 06:40)


Signatur: EvB/B 210/2/4

Tuberkulosetherapie mit Tulase : Affaire Bernheim / Emil von Behring ; Ludolf von Krehl
Marburg; Straßburg, 08.09.1906-10.10.1906. – 5 Br., 3 Zeitungsauschnitte
[^]. 4.
Brief an Ludolf von Krehl / Emil von Behring
Marburg, 13.09.1906. – masch. m. eh. Unterschrift u. eh. Korr., 5 S.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

B. dankt für Krehls Erwiderung auf Bernheims Bericht im Temps. Weitere Beweise, dass Bernheim im Unrecht sei (Wiedergabe eines Briefes von Heubner vom 26.07.1906 mit Protokollen zur Tulasebehandlung von tuberkulosekranken Kindern in der Charité). Erfahrungsbericht Pfaundlers aus der Kinderklinik München, [vgl. dazu Brief Emil von B.s an Ernst von Romberg vom 14.07.1906]. Zur Einführung der Tulase im Vergleich mit dem Vorgehen bei der Einführung des Diphtherieheilserums. B. gedenke alles zu tun, "was menschenmöglich ist, um vor unliebsamen Ueberraschungen geschützt zu sein". Neue Mitteilungen über die "stomachale Tulase-Anwendung" (Ersatz der subkutanen Applikation, neue jodierte Tulase-Verbindung, Name "I"). B. hegt die Hoffnung, "dass die neue Behandlungsweise auch vorgeschrittenen Pththisikern noch Nutzen bringen wird" und bietet Krehl Versuche in dessen Klinik an. Über das Einsetzen der präventiv-therapeutischen Wirkung (Immunität).

Feedback

Navigation:

Übergeordnet

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb20/evbb/behring-digital/datenbank/recherche

Impressum