Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu Ihrer Anfrage

(erzeugt 2022-11-28 05:48)


Signatur: EvB/B 1/19

Brief an Carl Binz / Emil von Behring
Berlin, 21.10.1892. – eh., 4 S. (Kopie), Transkr. (1 S.)

(Briefe : Binz)

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1032/Dok. 0000075

Behring schildert den weiteren Verlauf der Stellenneubesetzung in Bonn. Koch habe seinen Mitarbeiter Richard Pfeiffer dahingehend instruiert, "dass in erster Linie ich, nächstdem mein Mitarbeiter Wernicke und in dritter Linie Bitter", Asssistent Flügges in Breslau, zu nennen seien, doch wolle Behring nicht als "Lückenbüßer" für den eigentlich vorgesehenen Finkler stehen. - Dennoch äußert er Wünsche bezüglich der Bonner Stelle: Er wolle mit Unterstützung weniger Mitarbeiter die Heilserumgewinnung von Tieren fortsetzen (finanziell werde er dabei von den Farbwerken in Höchst unterstützt) und an Binz' Institut wissenschaftlich arbeiten. Zudem strebt er einen offiziellen Lehrauftrag mit dem Recht zu examinieren an.

Feedback

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum