Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu Ihrer Anfrage

(erzeugt 2020-10-24 20:50)


Signatur: EvB/B 192/319

Brief an die Behringwerke, Marburg / Preussisches Kriegsministerium, Schultzen
Berlin, 30.11.1915. – masch. m. hs. Erg., 2 S. (Abschr.)

mit hs. Erg. "zur gefl. Kenntnisnahme" und Stempel: "Behringwerke G.m.b.H. Marburg a. L."

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1527

Bezugnahme auf ein Schreiben des Kriegsministeriums, Medizinal-Abteilung, vom 22.12.1914, worin diese sich bereit erklärt, "den Behringwerken auf Tetanusserum einen Kriegszuschlag von 15 % zu gewähren, sodass eine Schutzdosis zu 20 A.E. sich im Kriege anstatt auf 1,00 M auf 1,15 M stellt". Als Gründe für die erhöhte Zahlung werden erhöhte Tierverluste und die notwendige rasche Serumlieferung genannt. Mit dem Fortdauern des Krieges sieht sich die Medizinal-Abteilung nicht mehr in der Lage, den Zuschlag von 15 % zu zahlen. Der gesamte Betrieb der Behringwerke habe sich zudem "derart eingespielt, dass aussergewöhnliche Verluste nicht mehr in Rechnung gestellt werden brauchen". Eine andere Firma liefere das gleiche Serum "zum Friedenspreise".

Feedback

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb20/evbb/behring-digital/datenbank/recherche

Impressum