Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu Ihrer Anfrage

(erzeugt 2022-11-28 12:15)


Signatur: EvB/B 196/9

Brief an August Laubenheimer, Farbwerke Vormals Meister, Lucius und Brüning / Emil von Behring
Berlin, 30.03.1894. – eh., 10 S., Transkr. (2 S.) + 1 Beil.

Briefkopf: "Stabsarzt Professor Dr. Behring, Berlin S. O., Treptower Chaussee 8, I. [gestrichen, ersetzt: "2"] Villa Emma' [letzteres gestrichen]"

Beil. (Dr. m. eh. Anstr., 2 S.): "Diphtherie-Antitoxinglösung Schering" / Hans Aronson, Berlin, den 15. März 1894, vgl. EvB/L 232

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1045a/Dok. 0000680

Finanzielles, Geschäftliches. - B. nimmt Bezug auf beiliegenden Prospekt, der bezüglich der Leistungsfähigkeit des Scheringschen Antitoxins richtige Angaben enthalte. Aronson sei für Schering gewonnen, die Fabrik produziere viel und preiswert, Schering sei also den Farbwerken überlegen. In Berlin benötige B. weitere Geldmittel, er habe zwar den wissenschaftlichen Ruhm, Aronson aber den finanziellen Gewinn. Ob B. also die ihm von Althoff angebotene Hygiene-Professur annehme oder doch lieber die "Diphtherieheilserumsangelegenheit" gemeinsam mit der Behandlung von Streptokokken, Tuberkulose, Milzbrand, Tetanus, Cholera, Typhus und Rotz auch geschäftlich zu seiner Lebensaufgabe machen solle? - Wernicke habe er ausbezahlt, und er habe auf eigene Kosten ein Buch drucken lassen [= Bekämpfung der Infectionskrankheiten. Infection und Desinfection. Versuch einer systematischen Darstellung der Lehre von den Infectionsstoffen und Desinfectionsmitteln. Leipzig: Thieme, 1894]. Er hoffe nun auf den Austritt aus der militärärztlichen Stellung, da alles, was im Institut für Infektionskrankheiten erarbeitet werde, veröffentlicht werden müsse "und nicht für industrielle Zwecke patentfähig" sei. Ob L. eine Antwort auf die Frage habe, wie man "die Schering-Fabrik und Aronson kaltstellen" könne und ob es wohl eine Basis für eine Zusammenarbeit gebe?

Feedback

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum