Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu Ihrer Anfrage

(erzeugt 2022-01-25 08:31)


Signatur: EvB/L 245/3

Berlin [u.a.], 1906. – 29 S., 5 Dok.
[^]. 4.
Brief an das Preussisches Ministerium der Geistlichen, Unterrichts- und Medizinalangelegenheiten, Friedrich Althoff / Emil von Behring
Marburg, 10.07.1906. – fr. Hd. m. eh. Unterschrift

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Bezugnahme auf das Gutachten der Hygienischen Institute der Universität Berlin, betreffend die Marburger Perhydrasemilch. Das Gutachten der Kaiser-Wilhelm-Akademie stimme "in allen wesentlichen Punkten" mit den Marburger Institutserfahrungen überein. Inzwischen habe sich die Perhydrasemilch bei der Ernährung gesunder und kranker Kinder im Säuglingsheim der medizinischen Klinik in Marburg nach Aussage Professor Brauers "tadellos bewährt". Man werde nun weiter "aus der Praxis lernen". - Über die von B. bereits experimentell erprobte "Formalin-Milch", die nun auch in der menschenärztlichen Praxis zum Einsatz kommen solle, und das "Sufon", ein Milchkonservierungsmittel, das "die Vorteile des in der Perhydrasemilch wirksamen Wasserstoffsuperoxyds und des Formalins in potenziertem Grade vereinigt". Auch die neue "Immun"-Milch, die ein Tuberkuloseschutzmittel enthalten werde, solle Sufon zur Haltbarmachung für den Transport enthalten.

Feedback

Navigation:

Übergeordnet

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum