Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

3 Einträge zu cremer, carl h. [1858-1938] VERFASSER
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2022-06-27 05:17)


Signatur: EvB/B 192/208

Brief an Emil von Behring / William Söder
Bremen, 15.04.1915. – masch., 1 S. (Abschr., Durchschlag)

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1527

Bezugnahme auf B.s Brief vom 13.04.1915. S. hofft, dass die von Cremer vorgeschlagene Besprechung vor der Gesellschafter-Versammlung zustande komme. B. solle darauf rechnen, dass auch Söder "zu jedem Entgegenkommen" bereit sei, soweit dies mit den durch Gesetz und Statut vorgeschriebenen Pflichten zu vereinbaren sei.

Feedback

Signatur: EvB/B 193/29a

Marburg; Bremen, 1914-1917. – 43 Dok., 164 S. (gbd.)
[^]. 29a.
Gesellschafterversammlung der Behringwerke m.b.H. am 22. Mai [1916] 12 Uhr in der Deutschen Nationalbank K.a.A., Bremen / Carl H. Cremer; August Strube
[Bremen], [o.D.]. – masch. m. hs. Erg., 1 S.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-10/T-II, m/Nr. 1233

Protokoll der Gesellschafterversammlung der Behringwerke G.m.b.H. am 22.05.1916 in Bremen. Anwesend: Gesellschafter, "welche M. 585.000,- Anteile vertreten". Besprechungspunkte: Rückstellung für Kriegsgewinnsteuer (Anfrage Söders), Genehmigung der Gewinn- und Verlustrechnung, Bestimmung Hermann Paulsens zum Geschäftsführer.

Feedback

Navigation:

Übergeordnet

Signatur: EvB/B 193/39

Marburg; Bremen, 1914-1917. – 43 Dok., 164 S. (gbd.)
[^]. 39.
Protokoll der Gesellschafterversammlung der Behringwerke Gesellschaft mit beschränkter Haftung am 23. Mai 1917, nachmittags 4 Uhr im Sitzungssaal der Deutschen Nationalbank in Bremen / Carl H. Cremer
[Bremen], [o.D.]. – masch. m. eh. Unterschrift, 1 S. (Durchschlag)

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-10/T-II, m/Nr. 1233

Protokoll der Aufsichtsratsitzung vom 23.05.1917. Teilnehmer: Carl Cremer, Max Klingenbiel, August Strube, Carl Siebert. - Zur geplanten Gründung einer Aktiengesellschaft teilt Klingenbiel mit, dass Else von Behring der Durchführung erst "näher treten kann, nachdem die Verhandlungen mit dem Vormundschaftsgericht über Erbschaftsregulierung abgeschlossen sind". - Cohnheim erhält für seine Arbeiten "im Interesse der Behringwerke" auf Antrag Ludolph Brauers eine jährliche Entschädigung von 2000 Mark. Entschädigungen an das Physiologische Institut des Eppendorfer Krankenhauses sollten erst dann getätigt werden, wenn eine finanzielle Unterstützung "wünschenswert" sei. Antrag Brauers über eine Bezuschussung des Feldlaboratoriums von 5000 Mark. Friling erhält auf Antrag wie das Geschäftspersonal der Behringwerke G.m.b.H eine Gratifikation. - Mitteilung Klingenbiels, "dass Frau von Behring die Bibliothek ihres verstorbenen Mannes, soweit dieselbe für die Behringwerke Interesse hat, diesen zum Geschenk machen will. Die Bibliothek soll in dem neuen Laboratorium in der Marbach aufgestellt werden und vorkommendenfalles auch Studierenden der Marburger Universität zugängig gemacht werden". Die Behringwerke G.m.b.H. werden das "ausserordentlich wertvolle Vermächtnis" annehmen.

Feedback

Navigation:

Übergeordnet

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum