Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

2 Einträge zu helmholtz, hermann [1821-1894] BEHANDELTE PERSON
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2022-11-26 22:55)


Signatur: EvB/W 50

Rede zur Verabschiedung Albrecht Kossels / [Emil von Behring]
[Marburg], [1900/01]. – Typoskr. m. eh. Korr. u. eh. Erg., 2 S.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/K-I/Nr. 1037

Redetyposkript zur Verabschiedung Albrecht Kossels, der 1901 als Nachfolger Hermann von Helmholtz' an die Universität Heidelberg wechselte. "Auch wenn es dem preußischen Kultusminister und der Fakultät gelungen wäre, Sie diesesmal noch an Marburg zu fesseln, so wäre das doch nichts anders gewesen, als ein kleiner Aufschub des Trennungsschmerzes. [...] wir müssen uns begnügen mit der Gefühl der Genugthuung, dass Sie uns eine Reihe von Jahren angehört haben, innerhalb welcher auf Marburger Boden die Keime emporgesprossen sind, aus denen [...] ähnlich herrliche Früchte sich entwickeln werden, wie aus dem, was Bunsen gleichfalls hier in Marburg und was Liebig in der Nachbar-Universität Giessen gedacht und geschaffen haben. Marburg ist als Stadt und als Universität zu klein, um speciell für die Docenten der eine breite Operationsbasis fordernden medicinischen Disciplinen in der Regel etwas anderes zu sein, wie eine Durchgangsstation". Behring prophezeit K. eine ruhmvolle Zukunft und versichert ihm, ihn auch nach dem Weggang weiterhin als "unseren" Kossel zu betrachten.

Feedback

Signatur: EvB/B 1/22

Brief an Ludolph Brauer / Emil von Behring
Berlin, 29.02.1912. – eh., 8 S., Transkr. + 2 Transkr.: Transkr. 1: 4 S., Transk. 2: 3 S.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1032/Dok. 0000083

Über Brauers in einem Vortrag geäußerte Idee, Forschungsinstitute oder Akademien an Universitätsstandorten und außerhalb dieser zu gründen. Ausführungen zu Köln, Düsseldorf und insbesondere Hamburg. Plädoyer für den geistigen Austausch der Mediziner mit den Geisteswissenschaftlern: "Die Lebensrätsel sind echt philosophische, ja sogar metaphysische Probleme, und es ist wo[h]l kein Zufall, wenn die wichtigsten biologischen Tatsachen von Angehörigen der philosophischen Fakultät, von Zoologen, Botanikern, Physikern und auch Chemikern entdeckt worden sind." - Über Pasteur und den Physiologen Claude Bernard. Über Helmholtz, dessen berufliche Laufbahn und die Stationen in Berlin, Bonn, Heidelberg, den Kontakt zu Siemens. Aus eigener Erfahrung könne Behring versichern, "daß mir in unserem Marburger biologischen Kränzchen im Gespräch mit Korscheldt, Arthur Meyer, Benno Schmidt u. s. w. in einer Stunde mehr neue Gedanken kommen, als in Jahr und Tag innerhalb des gewohnten Umgangs mit Spezialkollegen, und es ist ganz gewiss kein Zufall, wenn fast immer es outsiders sind, die eine Disziplin mit fruchtbringenden Entdeckungen bereichern." - Über Liebig und seine Schüler Pettenkofer und Voigt und Pasteur. - Fazit: "Also zurück zur richtig gehenden Universität."

Feedback

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum