Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu institut fuer serumpruefung <berlin> URHEBER
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2021-12-04 03:04)


Signatur: EvB/L 235/6

14 Dok., 39 S.
[^]. 6.
Brief an die Farbwerke Vormals Meister, Lucius und Brüning / Institut für Serumprüfung, Paul Ehrlich
30.11.1897. – eh., 2 S.

Briefkopf: "Kgl. Pr. Institut für Serumforschung u. Serumprüfung Steglitz Bergstrasse 18/19", Stempel: "Farbwerke 1. Dec. 1897"

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Zur Tuberkulinimmunisierung mithilfe von Tuberkelbazillen. Ehrlich bestätigt die Zusendung der Materialien betreffend das Tuberkuloseserum. Er habe einen Eindruck erhalten und wolle sich an der Verhandlung [Bezug unklar] persönlich beteiligen. Mit Tuberkulin allein könne man nicht auskommen, man müsse noch "bacillenkörper zuführen". Über die Prinzipien der Immunisierung und die Anwendung bei speziellen Fällen (so bei Tetanus, Rabies u. a.). "Wenn ich mir einen rath erlauben wolle, da würde ich rathen, über den letzten punkt auch die ansicht von her geh. Rath Behring einzuholen und wenn dies möglich oder angängig, auch ein gutachten desselben beizubringen. Ich bin überzeugt, dass bei der wissenschaftlichen position Behrings seine argumente die größtmögliche Beachtung finden würden."

Feedback

Navigation:

Übergeordnet

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb20/evbb/behring-digital/datenbank/recherche

Impressum