Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

3 Einträge zu institut pasteur <lille> BEHANDELTE KOERPERSCHAFT
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2021-12-02 01:34)


Signatur: EvB/B 36/8

Brief an Emil von Behring / Paul Ehrlich
Berlin, [um 06.1896]. – eh., 2 S., Transkr. (1 S.)

Briefkopf: "Prof. Dr. Ehrlich, Berlin W., Lützow-Str. 88"

Datum ermittelt

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1034/Dok. 0000181

E. habe die "von Calmette im Liller Institut Pasteur dargestellten kaeuflichen sera z theil untersucht" ; er teilt B. das Ergebnis mit. Neben dem Diphtherie- und Schlangenserum wolle er auch Streptokokkenserum von Gilliard prüfen. Fragt nach der "Marmorek'schen Originalkultur".

Feedback

Signatur: EvB/B 177/1

Brief an Else von Behring / Émile Roux
Ruffee / Charente, 03.10.1898. – eh., 3 S.

(Briefe : Roux)

Briefkopf: "Institut Pasteur / 25, Rue Dutot (15e Arroundt) / Paris"

Ländercode UNIMARC: XA-FR

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1042/Dok. 0000590

Brief privaten Inhalts. R. bedankt sich herzlich für die Ehre, zum Paten des Sohnes [Fritz Bernhard Emil, geb. 03.09.1898] bestimmt worden zu sein. Zwar sei er kein guter Geist aus den Feengeschichten, doch wolle er dem Kind stets die Zuneigung eines gutmütigen Paten entgegenbringen ["l'affection d'un bonhomme de parrain"]. R. freue sich auf den Besuch Einladung nach Marburg, er komme am 15. Oktober mit Mecnikov an. Leider müsse er bald darauf zur Einweihung des Pasteur-Denkmals nach Lille und nach Paris zur Wiederaufnahme der Kurse im Institut Pasteur.

Feedback

Signatur: EvB/W 112

Notizen über Tuberkulose / Emil von Behring
[Marburg], 29.05.1907; 13.06.1907. – Ms., Typoskr. m. eh. Erg., 31 S.

Anm.: Einige eh. Notizen wurden auf dem gefalteten gedruckten Aushang zur akademischen Ehrung von Karl Heinrich Otto Lambert (1907) seitens der medizinischen Fakultät gemacht.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Stoffsammlung [für Vorlesung?] über Tuberkulose und Vorlesungsmanuskript. "Tulaselipin: T-Zymase Tulaseprotein: T-Zymin". Bezugnahme auf Bayles Tuberkel. Rinderversuche von Much (Kuh Olga, Kuh Ella). Ausführungen über "Beweis für die Existenz einer granulären Form des Tuberkulosevirus, welche durch die Ziehlfärbung nicht darstellbar ist." Emulsin, Öl, Gluten, Lecithin. Zum Patent Nr. 176503 vom 03.03.1905. Notizen mit Datum vom 17.10.1906. - Masch. Notizen zur "Annahme der Existenz einer festen Virulenzskala auf dem Tuberkulosegebiet". Über Kochs Tuberkulin. - Vorlesung vom 13.06.1907: Über "Perlsuchtbacillen", "Schwindsuchtbacillen" und die menschliche Tuberkulose. "Aspirationstuberkulose" "Deglutinations-Tuberkulose". Bezugnahme auf Vallées Versuche in der Veterinärschule in Alfort und Calmettes Versuche im Pasteur-Institut in Lille. - "Stammbaum" der "Tuberkulase" aus "Tuberkulosevirus" und Chloralhydrat. Aufteilung in "V-Tulase (TV)" und "C-Tulase (TC) - Tulaselactin". Hauptziel der Ausführungen und Forschungen sei die "präventive[] Tulaselactinbehandlung neugeborener Menschenkinder". Notizen zur chemischen Zusammensetzung der Frauenmilch.

Notation: 1.3 - Vorlesungen

Feedback

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb20/evbb/behring-digital/datenbank/recherche

Impressum