Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu adler-apotheke <komotau> BEHANDELTE KOERPERSCHAFT
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2022-07-05 00:09)


Signatur: EvB/B 192/261

Brief an August Strube, Deutsche Nationalbank Bremen / [Carl Siebert]
Marburg, 24.06.1915. – masch., 4 S. (Durchschlag)

Briefkopf: "Behringwerke Gesellschaft mit beschränkter Haftung Bremen und Marburg Marburg/ Lahn"

Absender nicht eindeutig identifizierbar, vermutl. Carl Siebert.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2293

Bericht über die geplante Versuchsanstalt für Tierkadaververnichtung. Ausführungen zum Zweck des Laboratoriums. Zur Einrichtung des Laboratoriums nach dem Vorbild der Fleischmehlfabrik J. G. Grotkass in Oldenburg. Zur Qualifikation der Arbeitskräfte, eventuell Erstellung von Dissertationen. Zu den Besitzverhältnissen (Angliederung an Behringwerke durch Bau oder Anmietung). - Inzwischen sei vom Minister die Erlaubnis zur Herstellung von Cholera-Impfstoff im Laboratorium auf Elsenhöhe eingetroffen. Rotlaufserum, Milzbrandserum und ähnliches könnte in dem neuen Laboratorium der Versuchsanstalt produziert werden. - Bitte um beschleunigte Bearbeitung der Anfrage, da neue Arbeitsgebiete für die Behringwerke erschlossen werden müssten und nicht sicher sei, wie lange das Tetanusserumgeschäft "in der bisherigen Weise fortdauern" werde.

Feedback

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum