Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

2 Einträge zu connstein, wilhelm [-1904-] BEHANDELTE PERSON
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2022-08-20 01:06)


Signatur: EvB/B 210/1/2/23

(Briefe ; Milchkonservierung)

2. Verschiedenes. – . – Briefe ; Milchkonservierung)
[^]. 2+23.
Brief an Emil von Behring / Albert Tilmann, im Auftrag von Friedrich Althoff
Berlin, 12.03.1906. – Schreiberhand m eh. Unterschrift Tilmanns, 1 S.

(Briefe ; Milchkonservierung)

Stempel: "Berlin W. 64. Unter den Linden 4, I."

Ländercode UNIMARC: XA-DE

T. bittet im Auftrag von Friedrich Althoff um die Zusendung von Proben konservierter Milch. Erwünscht sind Angaben zum Alter dieser Proben, zum Selbstkosten- und zum möglichen Verkaufspreis. Eine Unterredung mit Connstein sei in Aussicht genommen.

Feedback

Navigation:

Übergeordnet

Signatur: EvB/B 1/113

Brief an Ilja I. Mecnikov / Emil von Behring
Bad Nauheim, 27.07.1906. – eh. Entw., 2 S., Transkr. (2 S.)

hs. Original 1932 im Mecnikov-Museum, Moskau

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1040/Dok. 0000507

B. bekundet Anteilnahme an der finanziellen "Beunruhigung". - Bericht über den Stand der experimentellen Laboratoriumsstudien, die nun in die Praxis übertragen werden sollten. Diesbezügliche "kritische[] Situationen" hätten seine Nerven so stark mitgenommen, dass er sich in Nauheim kräftigen müsse. - Sufon werde in den Vereinigten chemischen Werken Charlottenburg (Dr. Connstein) vertrieben und als Antiseptikum unentgeltlich an chirurgische Kliniken übergeben. Sufon werde auch als Mittel zur Tulase-Verdünnung verwandt sowohl bei Rindern als auch beim Menschen. Challiot könne Sufon von den Charlottenburger Werken bzw. Dr. Connstein käuflich erwerben. - Zu den therapeutischen Tuberkuosepräparaten "THK" bzw. "Tulon", das besonders gut bei skrofulösen Kindern wirke. - Zur Anwendung und Dosierung der Tulase (subkutan, stomachal per os) mit der Bitte um Diskretion, um Artikel im "Matin" zu vermeiden. Das Mittel werde nur an geschlossene Anstalten und unentgeltlich abgegeben. - Über die industrielle Herstellung des Bovovaccins, seinen Vertrieb und die Koch-Schütz'sche Konkurrenz ("Plagiat"). - Bezugnahme auf Calmettes Publikation und Nachfrage zu Vallées erfolgreichen (?) Fütterungsversuchen mit B.s TR-Präparaten. Arloing habe die Tulase in Montreux erhalten.

Feedback

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum