Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu davel, fernando [1857-1943] BEHANDELTE PERSON
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2020-10-22 09:20)


Signatur: EvB/B 121/2

Brief an Emil von Behring / Paul Römer
Marburg, 26.05.1908. – masch. m. eh. Unterschrift u. eh. Korr., 4 S.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1042/Dok. 0000560

Bericht über die Arbeitspläne nach der Rückkehr aus Argentinien am 06.05.1908: Lehrveranstaltungen, Übernahme der Vorlesung von Dr. Dibbelt. Zu den geplanten wissenschaftlichen Arbeiten, so zu neuen diagnostischen Tuberkulose-Methoden "(Dermo- und Ophthalmo-Reaktion)" beim Rind; Untersuchungen zur Immunität tuberkulöser Meerschweinchen gegen weitere Infektion (einen diesbezüglichen Vortrag wolle er in den "Brauer'schen Beiträgen" veröffentlichen [= "Spezifische Ueberempfindlichkeit und Tuberkuloseimmunität", in: Beiträge zur Klinik der Tuberkulose 1908, 11, S. 79-142.]); Herstellung eines eiweißfreien Antitoxins; Untersuchung der Organe argentinischer Rinder; Errichtung einer Präparaten-Sammlung zu Unterrichtszwecken. Wunsch, gemeinsam mit Bonhoff einen Projektions-Apparate für den Vorlesungssaal anzuschaffen. - Dibbelt bereite eine größere experimentelle Arbeit über Rachitis [= "Die Pathogenese der Rachitis", Leipzig: Hirzel, 1908] vor; zudem untersuche er an Meerschweinchen den Einfluss des Lipins auf den Tuberkuloseprozess. Auch werde ein "Antitulase-Serum (Pferd Bertha) in seiner prophylaktischen und kurativen Wirkung geprüft". Als Assistenten wolle R. den Apotheker bzw. Chemiker Dr. Sames einstellen. - Grüße von Dr. Davél.

Feedback

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb20/evbb/behring-digital/datenbank/recherche

Impressum