Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

2 Einträge zu enoch, ... [mann] BEHANDELTE PERSON
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2022-05-25 17:36)


Signatur: EvB/B 196/106

Brief an Adolf Haeuser, Farbwerke Vormals Meister, Lucius und Brüning / Haus der Abgeordneten
Berlin, 17.03.1904. – eh., 3 S., Transkr. (1 S.) + 1 Beil.

Briefkopf: "Haus der Abgeordneten Berlin SW 12, Prinz-Albrecht-Straße 5"

Unterschrift nicht lesbar, "...soldan" ?

Beil. (1 S.): Zeitungsausschnitt aus dem Abendblatt der "Frankfurter Zeitung" vom 09.03.1904, Nr. 69, "Aus den parlamentarischen Kommissionen": Zur Beratung des Kultusetats der Budget-Kommission des Abgeordnetenhauses. Eickhoff [recte: Althoff] habe sich gegen das Serummonopol (Beispiel Dänemark) ausgesprochen, "weil gerade auf diesem Gebiet die Vervollkommnung durch die Konkurrenz gewährleistet wird". Behrings Institut für experimentelle Pathologie [sic!] solle, ohne eine Verstaatlichung anzustreben, "vollkommener gestaltet werden".

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1045b/Dok. 0000772

Erwähnung einer vom Institut Rüthe-Enoch in Hamburg eingelaufenen Petition, unterzeichnet von Enoch. - Über die Kosten den Diphtherieserums in Dänemark, das dort wegen der staatlichen Zuschüsse erheblich billiger als in Deutschland sei. Der Abgeordnete Kammerherr von Pappenheim-Liebenau, "eines der einflußreichsten Mitglieder der konservativen Partei", wolle daher sämtliche Seruminstitute verstaatlichen und "also eine Art Staatsmonopol schaffen". - Mit von Riedesel wolle er am 23.03.1904 in Frankfurt "wegen der Beschaffung weiterer Listen für Lungenkranke" verhandeln.

Feedback

Signatur: EvB/B 193/6

Marburg; Bremen, 1914-1917. – 43 Dok., 164 S. (gbd.)
[^]. 6.
Protokoll der Aufsichtsratsitzung am 9. und 10 Mai 1914 in Marburg, Behringwerke G. m. b .H. / [Unbekannt]
Marburg; [o.D.]. – masch. m. hs. Unterstr., 5 S. (Durchschlag)

Vgl. EvB/B 192/73

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-10/T-II, m/Nr. 1233

Protokoll der Aufsichtsratssitzung vom 09./10.05.1914. Als Teilnehmer sind neben B. Cremer, Freudenberg, Fritze, Siebert und Söder verzeichnet. Besprochen wurden Fragen der Verkaufsorganisation im In- und Ausland (Generalvertretungen mit Warenlagern von Diphtherie-Heilserum, Angebot von Tuberkulin-Präparaten, Tetanus-Heilserum, Hepin und Bovovaccin), der Einsatz eines "akademisch gebildete[n] Herr[n]" zum Besuch der inländischen Krankenhäuser und Ärzte (evtl. Bruno Friling) und die Fragen der Werbung im Ausland durch die Großabnehmer. Informationen zu den bereits festgelegten Verkaufspreisen für Diphtherie-Heilserum; Preisvorschläge für den Diphtherie-Impfstoff T.A.; Hinweise zum Einsatz von Hepin als blutstillendes Mittel und Informationen über eine demnächst erscheinende Publikation B.s in der Wiener Freien Presse. Weitere Publikationen sollten durch "Druckschriftverteilung" erfolgen, speziell durch die Zeitschrift "Mitteilungen aus den Behringwerken". - Die Eingabe an den Minister [= August von Trott zu Solz] solle bei Aufnahme des Betriebs der Behringwerke gemacht werden. - Verhältnis zu den Konkurrenten (Dr. Enoch, Tod eines Arztes im Eppendorfer Krankenhaus in Hamburg, Informationen Dr. Kisslings, Benennung des Diphtherieserums und Namensrechte, auch für Hepin). - Über die Serumtiere, insbesondere die mit Druse behafteten Pferde, geliefert von Grotkass, Bremen, sowie die Rinder und Ziegen. - Anschaffungen: Anmietung des "Bunter Kitzel" genannten Wohnhauses mit Stallgebäude, Waschküche, Reitplatz und Stallung auf der Tierwiese; Ankauf eines ehemaligen Tetanuspferdes sowie Tetanusheilserums aus B.s Besitz; Installation einer elektrischen Installation für Elsenhöhe. - Anstellungen: Scholz (Hannover), Meyer "von Kaffee HAG", Stenotypistin, Gratifikationen für Sekretär Koch und Inspektor Scholz (Marburg). - Erteilung von Vollmachten für Siebert und Söder. - Rechte und Pflichten des Aufsichtsrats.

Feedback

Navigation:

Übergeordnet

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum