Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu eschbaum, friedrich BEHANDELTE PERSON
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2022-01-22 10:41)


Signatur: EvB/B 1/170

Brief an Ernst von Scheurlen / Emil von Behring
Bonn, 18.02.1888. – eh., 8 S., Transkr. (2 S.)

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1043/Dok. 0000623

Zur Behandlung von Infektionskrankheiten (Gonorrhoe, Typhus, Tuberkulose, Milzbrand) mit Jodoform und Silbernatron. - Unterschwefligsaures Silbernatron sei zur internen Verabreichung per os nicht geeignet. B. empfehle daher Klysmen zur Erzielung antiseptischer Wirkung im Verdauungsapparat. Behandlung der Gonorrhoe mit Höllensteinlösungen; Dosierungsangaben. Verabreichung mit besonderen Injektionsspitzen, die Eschbaum an Sch. verschicken werde. Anweisungen zur Herstellung von Jodoform-Schweinefettlösung und Behandlung von Typhusfällen mit derselben. Hinweis auf eine neuere eigene Publikation zur Jodoformbehandlung sowie einen Beitrag aus dem Jahr 1884 [= "Ueber Jodoformvergiftung und ihre Behandlung", in: Deutsche medizinische Wochenschrift, 31.01.1884, Nr. 5, 68-70] und A. Neissers Aufsatz "Zur Kenntnis der antibakteriellen Wirkung des Jodoforms" in: Virchows Archiv, 10. Band, 1887. - Privates zum Karneval.

Feedback

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum