Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

2 Einträge zu fittica, marie meta caroline elisa [1888-] BEHANDELTE PERSON
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2022-07-02 10:40)


Signatur: EvB/B 195/42

Brief an Emil von Behring / [Carl Siebert]
[Marburg], 06.09.1915. – masch., 1 S. (Durchschlag) + 1 Beil.

Beil. (masch., 1 S. (Durchschlag)): [Carl Siebert] an die Mitglieder des Aufsichtsrats der Behringwerke: Schreiben an die Mitglieder des Aufsichtsrates mit Datum vom 06.09.1915. Scholz [Gustav Scholz?] werde wohl zum Militärdienst eingezogen werde. Strube habe Dersch als Vertretung empfohlen, der nun probeweise in Marburg tätig sei. Die Einstellung bedürfe der Zustimmung des Aufsichtsrats.

Absender nicht eindeutig identifizierbar, vermutl. Carl Siebert.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2293/Dok. 0000962/19a

Als Vertretung für Scholz solle Dersch aus Bremen eingestellt werden. Auflistung der Aufgaben im Marburger Werk (Materialverwaltung, Kontrolle der Arbeiter). Die Kontrolle der Serum-Abfüllung unterliege Fräulein Fittika.

Feedback

Signatur: EvB/B 195/45

Brief an Carl Siebert / Emil von Behring
Marburg, 11.10.1915. – eh., 4 S.

Briefkopf: "Behringwerke Gesellschaft mit beschränkter Haftung Wissenschaftliche Abteilung. Marburg a./ L."

eh. Randbemerkungen Sieberts

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1527

Cremer wünsche ein Zusammentreffen mit B. in Frankfurt. Dort werde B. dem Bildhauer Kraumann für das "Relief-Portrait" sitzen. In Frankfurt wolle B. Siebert davon überzeugen, dass die Räumung der Wohnung Schaefers auf dem Bunten Kitzel notwendig sei, um täglich "12000 bis 15000 Abfüllungen vorzunehmen". Durch Unterlassung oder Verzögerung [durch Siebert, vgl. Br. Carl Siebert an Emil von B. vom 09.10.1915] der Wohnungsräumung drohe ein Verlust von mehreren Tausend Mark. Die Aufsicht des Gebäudes bei Nacht könne stattdessen die Wach- und Schließgesellschaft übernehmen. Schaefer sei in seiner neuen Wohnung im Bürohaus gut erreichbar und wohne zentral. - Ein Barackenbau auf einem Bauplatz des Bunten Kitzels sei ausgeschlossen, das alte Gärtnerhaus stünde jedoch zur Verfügung. - Zur Menge der Abfüllungen pro Tag, insbesondere zur Rekordabfüllung von 10.000 Einheiten am 29.09.1915, die nach Aussage von Fräulein Fittica nur durch übermäßige Anstrengung der Arbeiterinnen, früheren Beginn, Überstunden und Wegfall der Erholungspausen erreicht worden sei. Über Verbesserungsmöglichkeiten zur Steigerung der Abfüllmenge. - Zur "Schwebebahn-Angelegenheit".

Feedback

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum