Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

4 Einträge zu friedemann, ulrich [-1949] BEHANDELTE PERSON
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2022-06-25 18:42)


Signatur: EvB/B 192/268

Brief an Bruno Friling, Behringwerke / [Unbekannt]
[o.O.], 26.07.1915. – masch., 2 S. (unvollständig)

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2292/Dok. 0000961/186

Beileidsbekundung zum Tod der Mutter F.s. - Bericht über Versuche mit Mischimpfstoff gegen Typhus und Cholera auf Anregung von Schmitz in Greifswald (Bericht in der "Berliner Klinischen Wochenschrift Nr. 22, 1915). Ob Dr. med. vet. Weber, Berlin, bereit sei, solche Probeimpfungen bei Pflegepersonal durchzuführen? Über eine Sendung von Dysenterieserum an Professor Friedemann.

Feedback

Signatur: EvB/B 192/271

Brief an die Behringwerke / Bruno Friling
Berlin-Halensee, 06.08.1915. – masch. m. eh. Unterschrift u. hs. Unterstreichungen, 2 S.

Briefkopf: "Dr. Bruno Friling Wissenschaftlicher und kaufmännischer Vertreter der Behring-Werke Gesellschaft mit beschränkter Haftung Bremen und Marburg, Berlin-Halensee, Karlsruherstr. 27", mit Posteingangsstempel

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2292/Dok. 0000961/188

Bericht über die Versuchsergebnisse Friedemanns mit "Dysenterieserum Shiga-Kruse". Der Leiter der bakteriologischen Abteilung [des Preußischen Instituts für Infektionskrankheiten in Berlin] Meyer habe Friling Flexner-Stämme sowie "Y" zur Verfügung gestellt. Meyer bittet Siebert um Zusendung von Tetanustoxin. - Das Krankenhaus Bochum habe die erste Bestellung von Diphtherieserum abgegeben.

Feedback

Signatur: EvB/B 192/275

Brief an Carl Siebert / Bruno Friling
Berlin-Halensee, 12.08.1915. – masch. m. eh. Unterschrift u. hs. Anm., 1 S.

Briefkopf: "Dr. Bruno Friling Wissenschaftlicher und kaufmännischer Vertreter der Behring-Werke Gesellschaft mit beschränkter Haftung Bremen und Marburg, Berlin-Halensee, Karlsruherstr. 27", mit Posteingangsstempel

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2292/Dok. 0000961/191

F. habe Meyer das Tetanus-Toxin überreicht, an Siebert habe er Dysenteriestämme von Friedemann gesandt, die Stämme von Meyer würden folgen. Bitte um Preisangabe für Hepin. Hs. ergänzt: "Hepin 1 1/2 Ko.".

Feedback

Signatur: EvB/B 192/314

Brief an Carl Siebert / Bruno Friling
Berlin-Halensee, 18.11.1915. – masch. m. eh. Unterschrift u. hs. Anstreichung am linken Rand, 1 S.

Briefkopf: "Dr. Bruno Friling Wissenschaftlicher und kaufmännischer Vertreter der Behring-Werke Gesellschaft mit beschränkter Haftung Bremen und Marburg, Berlin-Halensee, Karlsruherstr. 27"

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2292/Dok. 0000961/209

Bericht über Gespräch mit Professor Friedemann, der bei dem Dysenterieserum der Behringwerke keine Wirkung außer Serumkrankheit beobachten konnte. Bei Verwendung des durch die Höchster Farbwerke produzierten Serums sei Stillstand des Durchfalls und "subjektive Wirkung bei den Patienten" eingetreten. Friedemann bitte um Zusendung von Diphtherieschutzmittel T. A.

Feedback

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum