Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

4 Einträge zu friedrich franz <mecklenburg-schwerin, grossherzog, iii.> BEHANDELTE PERSON
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2021-10-25 19:45)


Signatur: EvB/B 1/2

Brief an Friedrich Althoff / Emil von Behring
Paris, 24.12.1894. – hs., 11 S. (Abschr.)

Briefkopf: " Grand Hôtel Boulevard des Capucines, 12 Paris"

Vgl. Br. Behrings. an Althoff vom 14.05.1895

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1031/Dok. 0000006

Original: GStA PK

B. berichtet"folgeschwere Differenz" mit Robert Koch wegen der praktischen und geschäftlichen Verwertung der Serumtherapie. Diesbezüglich Konkurrenz mit Prof. Pfeiffer. B. vertrete auch die Interessen seines Mitarbeiters Dr. Ransom, der "das Cholera-Antitoxin gefunden hat." Koch habe B. nun "'den Weg zum Institut für Infektionskrankheiten für immer abgeschnitten'"; er wolle nun sich und den "treu zu mir haltenden Mitarbeiter[n]" - darunter Wernicke - eine andere Arbeitsstelle sichern. In den Höchster Farbwerken beabsichtige man ihm eine wissenschaftliche Abteilung einzurichten, wo er auch seine Mitarbeiter zu beschäftigen gedenke. Sollte sich die Berufung Prof. Finklers nach Marburg bestätigen, wolle B. sich zwangsläufig nach einer Lehrtätigkeit im Ausland (Ungarn, Budapest, Heilserumgewinnungs-Institut, Generaldirektor Spitz) umsehen. - Bericht über liebenswürdige Aufnahme im Pariser Pasteur-Institut und bei den Fachkollegen, Aussicht auf Ordensverleihung, deshalb Verlängerung des Paris-Aufenthaltes. - Er beabsichtigte Weiterreise nach Cannes und Treffen mit Oskar Borchert, erwähnt wird dessen Kontakt zum Großherzog von Mecklenburg. In Neapel geplante Einschiffung nach Ägypten. Endgültige Entscheidung über die Wahl der neuen Arbeitsstelle nach Rückkehr von der Reise.

Feedback

Signatur: EvB/B 1/224

Brief an Erich Wernicke / Emil von Behring
Cannes, 02.01.1895. – eh., 3 S. (Negativkopie), Transkr. (1 S.)

Briefkopf: "Gd Hotel Mont-Fleury L. Tamme Propriétaire Cannes"

Ländercode UNIMARC: XA-FR

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1046/Dok. 0000888a

Dank für Brief. Geldangelegenheit ("Die Höchster Leute und auch Herrn Libbertz habe ich an der Strippe"). W. möge Althoff ausrichten, dass B. in Ungarn (Budapest) eine Filiale eingerichtet werde, die Knorr provisorisch leiten solle. Prinz Oldenburg habe ihm bei der Begegnung in Paris Möglichkeiten einer Position in Petersburg aufgezeigt, Russland habe Kontakt zu den Höchster Farbwerken geknüpft, man liefere "zunächst 10.000 Heilportionen für den Prinzen". Auch das Großherzogpaar von Mecklenburg [Friedrich Franz III. und Anastasia Romanowa], die englische Gesellschaft, Bouchard bemühten sich um ihn. - Ob W. und Frau nach Amerika gehen wollten?

Feedback

Signatur: EvB/B 1/225

Briefkarte an Erich Wernicke / Emil von Behring
Cannes, 21.01.1895. – eh., 2 S. (Negativkopie), Transkr. (1 S.)

Ländercode UNIMARC: XA-FR

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1046/Dok. 0000888b

Über das angemeldete amerikanische Patent gebe es noch keine Nachricht. Der Großherzog von Mecklenburg [Friedrich Franz III.] habe ihm das Ehrenkreuz des Greiffenordens verliehen. Privates (erwarteter Nachwuchs W.s, B.s Reise nach Rom).

Feedback

Signatur: EvB/B 1/89

Brief an Ilja I. Mecnikov / Emil von Behring
Cannes, 20.01.1897. – Transkr., 1 S.

hs. Original 1932 im Mecnikov-Museum, Moskau

Ländercode UNIMARC: XA-FR

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1040/Dok. 0000470

B. bittet als weiteren Freundschaftsbeweis um Zusendung von Serum Marmorek zur Behandlung der phlegmonösen Affection des Großherzogs von Mecklenburg. Dankt für die empfangene Gastfreundschaft in Paris und bittet um Zusendung einer Fotografie von M.

Feedback

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb20/evbb/behring-digital/datenbank/recherche

Impressum