Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

3 Einträge zu gerstacker, ... BEHANDELTE PERSON
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2022-01-26 00:40)


Signatur: EvB/B 1/184

Brief an Erich Wernicke / Emil von Behring
Wiesbaden, 07.02.1892. – eh., 4 S. (Negativkopie), Transkr. (2 S.)

Briefkopf: "Stabsarzt Dr. Behring / Institut für Infektionskrankheiten Königliche Charité / Berlin" [Wort unterstrichen, eh.: "W."]

Br. erwähnt bei Schulte (2001), S. 129, 130

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1046/Dok. 0000885c

Persönliches (Schneiderrechnung, Gehalt, Gesundheitszustand, Grüße an Goldscheider und Gerstacker, über Bekannte, "die sich auf der Bierkarte verewigten", Verlobung der Mathilde Dernen, Freundschaft mit W.). - Zu neuen Versuchen ("ob vielleicht einer [Wort unterstrichen] der Hammel schon virulente Kultur verträgt u. ev. wie viel?", ob W. von Schütz Blutserum erhalte). Zu Änderungen im Korrekturbogen der gemeinsamen Publikation [= "Ueber Immunisirung und Heilung von Versuchsthieren bei der Diphtherie", in: Zeitschrift für Hygiene 1892, 12, 10-44]. Ob die Dankesadresse an Rubner sinnvoll und erwünscht sei?

Feedback

Signatur: EvB/B 1/192

Brief an Erich Wernicke / Emil von Behring
Wiesbaden, 10.03.1892. – eh., 4 S. (Negativkopie), Transkr. (1 S.)

Briefkopf: "Stabsarzt Dr. Behring / Institut für Infektionskrankheiten Königliche Charité / Berlin" [Wort unterstrichen, eh. überschrieben "W."]

Br. erwähnt bei Schulte (2001), S. 74, 102, 129

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1046/Dok. 0000885k

B. dankt für den umfangreichen Brief W.s. Bei Geldproblemen könne er sich an Engelhardt wenden. Die Separatabdrucke [= "Ueber Immunisirung und Heilung von Versuchsthieren bei der Diphtherie", in: Zeitschrift für Hygiene 1892, 12, 10-44] sollten an Rubner, Schütz, Casper, Goldscheider, Gerstacker, Gravitz, Hünermann, Ilberg, Salzmann und Althoff verteilt werden, er selbst schicke Exemplare an von Coler, von Bergmann, Mehlhausen und Guttmann sowie die Kollegen in Paris, Bonn, München und den ihm bekannten Personal in den Hygieneinstituten. - Über die Fortschritte bezüglich der neuen Monographie zur Blutserumtherapie [= Die Blutserumtherapie I und II. Leipzig: Thieme, 1892] und die Zusammenarbeit mit Frank im Institut von Fresenius [gemeinsam publiziert: "Experimentelle Beiträge zur Lehre von der Bekämpfung der Infektionskrankheiten. Ueber einige Eigenschaften des Tetanusheilserums", in: Deutsche medizinische Wochenschrift 21.04.1892, Nr. 16, 348-349]. - Zu Versuchen und Weiterbehandlung der Kaninchen und der Friedeberger Hammel. Nachfrage zu Pfeiffer.

Feedback

Signatur: EvB/B 1/211

Postkarte an Erich Wernicke / Emil von Behring
Berlin, 29.05.1892. – eh., 2 S. (Negativkopie), Transkr. (1 S.)

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1046/Dok. 0000885d1

Einladung zum Krebsessen am 01. Juni, gemeinsam mit Goldscheider, Gerstacker, Knorr, Boer, Zenthöfer.

Feedback

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum