Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

3 Einträge zu glunst, ... [dr.] BEHANDELTE PERSON
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2022-05-23 03:50)


Signatur: EvB/B 194/172

Brief an William Söder / [Carl Siebert]
Marburg, 14.10.1914. – masch., 1 S. (Durchschlag)

Absender nicht genannt, aber eindeutig identifizierbar.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2293

Kurze Informationen zu Dr. Glunst, der im Hotel Pfeiffer (Marburg) wohne, zur Flaschenbestellung bei der Firma Heye, zum Kontrakt des Berliner Vertreters [Bruno Friling], zu einem Telegramm aus Bonn, wonach ein Dr. Balser dort unbekannt sei, zum Gesundheitszustand Behrings. Siebert wolle "in wenigen Tagen eine Probepackung für Behring's Diphtherie-Immunserum und eine solche für TA schicken".

Feedback

Signatur: EvB/B 194/173

Brief an William Söder / [Carl Siebert]
Marburg, 14.10.1914. – masch., 2 S. (Durchschlag)

Absender nicht genannt, aber eindeutig identifizierbar.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2293

Vom Güterdepot in Köln sei ein Auftrag "auf 20000 Schutzdosen und 1000 Heildosen Tetanusserum" eingegangen. "Der Bedarf nimmt also enorm zu." Zur momentanen Produktion des Tetanusserums, von dem man aber nicht mit Sicherheit sagen könne, wie die Giftstärke ausfalle. Die Abgabe von ungeprüftem Serum halte Siebert für ausgeschlossen. Zum Zukauf neuer Pferde: Neben Pferden sei aber auch eine ausreichende Menge von Gift für die Produktion nötig. Klage über die hohen Futterkosten. - Glust [Glunst?] habe auf ihn einen sehr guten Eindruck gemacht, bakteriologische Arbeiten lägen ihm jedoch "völlig fern". - An Flügge habe er geschrieben.

Feedback

Signatur: EvB/B 194/174

Brief an Carl Siebert / William Söder
Bremen, 18.10.1914. – masch. m. eh. Unterschrift, 1 S.

Briefkopf: "Behringwerke Gesellschaft mit beschränkter Haftung Bremen und Marburg Bremen Altenwall 21"

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2293

Söder bedauert, dass Dr. Gluud [Glunst, Glust?] nicht die Hilfe bieten könne, die von ihm erwartet worden sei. Dringend gebraucht werde ein Bakteriologe zur Unterstützung Sieberts. Friling könne diesbezüglich "gewiß helfen". Die weitere Einstellung von Pferden müsse Söder Siebert überlassen. Besprechen könne er sich nur mit Freudenberg, Fritze sei "im Felde", Cremer in Amsterdam.

Feedback

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum