Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

2 Einträge zu gottstein, adolf [1857-1941] VERF. BEZUGSWERK
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2022-06-27 04:40)


Signatur: EvB/W 120

Notizen / Emil von Behring
[Marburg], [o.D.]. – Ms., 12 S.

Titel fingiert

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-05/T-II, g/Nr. 1156

Vorlesungs- oder Vortragsmanuskript, fortlaufender Text mit Überarbeitungen. Über die Cholera als Infektionskrankheit, deren epidemiologische Aetiologie aus verschiedenen Gründen sehr kompliziert sei. Bakteriolyse. - Zur Statistik in der Medizin, die zu einem "unentbehrlichen Hilfsmittel geworden" sei. Es wäre jedoch ein Irrtum zu glauben, "dass man aus der Statistik eine ätiologische oder therapeutische Wissenschaft ableiten" könne. Bezugnahme auf die Ärzte und Statistiker Oskar Liebreich, Max Kassowitz und Adolf Gottstein.

Notation: 1.3 - Vorlesungen

Feedback

Signatur: EvB/W 102

Ätiologische Begriffsbestimmungen. Cholera-Ätiologie Statistisches (Gottstein) Rosenbach / Emil von Behring
[Marburg], 1905. – 33 S. + 1 Beil.

Beil. (masch. m. eh. Marginalien, 6 S.): Gottsein, Adolf: Das periodische Auftreten der endemischen Seuchen. Aus: Medizinische Klinik. 1905, Nr. 11

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-04/T-II, g/Nr. 1172

Vorlesungsmanuskript für das Sommersemester 1905. Notizen, beginnend am 29.05.1905: "Die ätiologische Analyse des Prozesses, welcher den Begriff einer der bekannten Infektionskrankheiten der Menschen ausmacht, hat nur zur Unterscheidung von drei ätiologischen Hauptfaktoren geführt. Es sind das: 1.) das auf gewisse korpuskuläre Agentien, die wir Infektionsstoffe nennen, reagirende menschliche Indiviuum. 2.) die Infektionsstoffe, welche im lebenden menschlichen Organismus eigenartige Reaktionen auslösen. 3.) Die accidentellen Infektionsbedingungen." Ausführung dieser Punke. - Über die Cholera. Zur Choleradisposition. Hinweis auf Ottomar Rosenbachs Aufsatz "Die Diagnose als ätiologischer Faktor" (in der "Zeitschrift für klinische Medizin"). Über Choleraselbstversuche von Bakteriologen und Hygienikern, die sich Bakterien "in Reinkultur per os einverleibten", wie Mecnikov (1893/94) oder Pettenkofer und Emmerich in ihren bekannten Versuche (Bezugnahme auf Koch). Über die Cholera in der Statistik. Ausführungen zu Pettenkofers epidemiologischem Studium. Lob seines Scharfsinns und seiner Gewissenhaftigkeit. - "Mai 1905: Klima u. klimatische Faktoren (Agentien)". Ausführungen zum Begriff Klima, Notizen zu Raum und Zeit und zum Ursachenbegriff. Weiter über die Choleravibrionen.

Notation: 1.3 - Vorlesungen

Feedback

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum