Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

3 Einträge zu joost, ... [tierarzt, mann] BEHANDELTE PERSON
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2022-05-27 16:48)


Signatur: EvB/B 194/169

Brief an Carl Siebert / William Söder
Bremen, 03.10.1914. – masch. m. eh. Unterschrift., eh. Nachtrag, nachträgl. Unterstr., 3 S.

Briefkopf: "Behringwerke Gesellschaft mit beschränkter Haftung Bremen und Marburg Bremen, Altenwall 21"

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2293

Über Pferdelieferung. Über die Anstellung eines Tierarztes, der auch Siebert assistieren könne. Die Anstellung des von Behring vorgeschlagenen Tierarztes Jost scheine Söder recht ungewiss zu sein. Über die Qualität der Pferde, die "ganz auffallend groß und stark sind und somit viel Blut abgeben werden". Nach Söders Überzeugung müssten die Behringwerke G.m.b.H. "bei dem ständigen Zunehmen des Wundstarrkrampfes in den Lazaretten noch weitere Pferde einstellen müssen, schon um auch den sicherlich in großer Menge zu erwartenden Bestellungen auf Diphtherie-Serum gerecht werden zu können". - Wezel & Naumann schickten weitere Muster für Faltschachteln, auch die Etiketten müssten geliefert werden, Arbeiterinnen für die Etikettierung der Diphtherie-Präparate müssten gesichert werden. Friling solle noch nicht eingestellt werden, da die dann von ihm kommenden Aufträge aus Berlin bei der momentanen Auftragslage nicht beliefert werden könnten. - Eh. Nachtrag: "Eben bekomme ich Ihren gestrigen Brief. Ich bin dafür, daß wir Exc. v. Behrings Rückkunft abwarten betr. des Immunserums. Wegen des Schlußsatzes im Prospekt kann ich Ihnen nur immer wiedergeben, dass ich nicht für direkte Lieferung an die Apotheken bin. Wenn wir hier den Großhandel ausschließen, können wir auch keine großen Abschlüsse in Diphtherie-Serum erwarten. [Satz unterstrichen, "Großhandel" mit Fragezeichen und Ausrufezeichen versehen.]"

Feedback

Signatur: EvB/B 192/128

Brief an Carl H. Cremer / [Carl Siebert]
[Marburg], 01.11.1914. – masch., 2 S. (Durchschlag)

Absender nicht genannt, aber eindeutig identifizierbar.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2293/Dok. 0000962/46

Direktor Wenzel in Berlin werde durch die chemische Berufsgenossenschaft als Vermittler mit dem Reichsamt des Inneren bezüglich Exportfragen empfohlen. - Bericht zur "Tetanusserum-Angelegenheit": 18 Pferde auf Schlossberg und Elsenhöhe, letztere behandelt von Behring mit eigenem Gift, Gifteinspritzung durch Behrings Angestellten, Inspektor Scholz. Siebert behandle die Pferde auf dem Schlossberg. Auf Vermittlung Söders Ankauf preiswerter Militärpferde für die Diphtherieserumgewinnung. Suche nach neuem Tierarzt, da Joost abkommandiert sei.

Feedback

Signatur: EvB/B 194/180

Brief an William Söder / [Carl Siebert]
[Marburg], 01.11.1914. – masch. m. eh. Erg., 2 S. (Durchschlag)

Absender nicht genannt, aber eindeutig identifizierbar.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2293

Brief an Söder in Berlin. Über die Tetanusserumproduktion und Behrings Unterstützung, der die Behandlung der auf Elsenhöhe untergebrachten Tetanuspferde übernommen habe. Siebert hoffe auf weitere Unterstützung durch den neuen Institutsdiener. Ein Assistent sei nur dann zu gebrauchen, wenn er "in unserem Spezialgebiete eingearbeitet" sei. Wegen der baldigen Abkommandierung von Tierarzt Joost habe Behring an das Kriegsministerium geschrieben. - Über die Qualität der vom Kriegsministerium beschafften Pferde. Über die Herstellung von Dysenterie-Serum (zwei Pferde). Über die Lieferung von Cholera- und Typhusimpfstoff ("jederzeit"). - Siebert habe an die türkische und griechische Gesandtschaft geschrieben [Bezug unklar]. - Über die Serumproduktion, über die Faltschachteln der Firma Wezel & Naumann und die Etikettenlieferung.

Feedback

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum