Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

6 Einträge zu kuester, ernst [1839-1930] BEHANDELTE PERSON
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2019-10-22 23:51)


Signatur: EvB/B 216/2

Brief an Emil von Behring / Bernhard Spinola
Berlin, 01.10.1900. – eh., 3 S.

Briefkopf: / Stempel: "Geh. Ober-Reg.Rath B. Spinola / Berlin N. W., Charité"

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1042/Dok. 0000618

Bei Gelegenheit der Feier zum 200jährigen Bestehen des Königreichs Preußen am 18. Januar 1901 solle B. nach einem Vorschlag Althoffs nobilitiert werden. Ob B. damit einverstanden sei? Er selbst, S., wolle nicht geadelt werden. - Nach Althoff habe Küster (Marburg) die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllt. - Vertraute familiäre Grußformel ("Geliebter bester Emil").

Feedback

Signatur: EvB/B 8/4

Brief an Emil von Behring / Ludwig Aschoff
Marburg, 07.05.1905. – eh., 4 S.

Briefkopf: "Prof. L. Aschoff. Marburg"

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1031/Dok. 0000050

Die Gegensätze zwischen Ernst Küster und A. hätten sich so zugespitzt, "daß kaum noch Hoffnung auf eine friedliche Lösung" bestehe. Trotz A.s Bemühen habe Küster, "ohne jeden Grund, seinen ganzen Haß" auf ihn geworfen. Der Fakultät habe A. inzwischen eine Promemoria mit Fragen zum Verhältnis zwischen den Kontrahenten vorgelegt; er wünscht nun auch von B. eine schriftliche Bestätigung, dass er weder mit Vorfällen noch mit Worten gegen Küster "aufgehetzt" habe.

Feedback

Signatur: EvB/B 8/5

Brief an Emil von Behring / Ludwig Aschoff
Marburg, 20.06.1905. – eh., 3 S.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1031/Dok. 0000051

Über die Differenzen mit Küster und die Haltung der Fakultät dazu.

Feedback

Signatur: EvB/B 1/175

Brief an Wilhelm Schwerin von Schwanenfeld / Emil von Behring
Marburg, 11.1905. – masch. o. Unterschrift, 4 S. (Durchschlag)

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1043/Dok. 0000652j

Zur Perlsuchtbekämpfung. - Ein Wechsel in der Leitung des Ministeriums für Landwirtschaft könnte sich günstig für B.s tuberkulosetherapeutische Bestrebungen und den Einsatz des Bovovaccin auswirken. Geheimrat Küster habe bisher immer Veterinärprofessor Schütz protegiert; Verweis auf das 8. Heft der "Beiträge" [Artikel II: "Auseinandersetzung mit einigen von meinen Kritikern (Flügge, Benda, Schütz)", in: Beiträge zur experimentellen Therapie, Heft 8, 1904, 1-138], Erwähnung des Unterstaatssekretärs von Conrad. - Hinweis auf B.s internationale Kontakte nach Frankreich (Vallée), Italien, Belgien, Holland, Schweden, Norwegen, Russland, Österreich-Ungarn und überseeische Staaten. Argentinien interessiere sich für das Tulasepräparat, Römer solle daher nach Buenos Aires entsandt werden. Roux und Mecnikov untersuchten B.s Präparate im Pariser Pasteur-Institut ebenso wie Arloing in Lyon. Die beiliegende Korrespondenz mit Leclainche, Direktor der Veterinärschule in Toulouse [nicht vorhanden], informiere über weitere Versuchsreihen in Frankreich. 800.000 Mark habe B. für tuberkulosetherapeutische Arbeiten zur Verfügung gestellt, nun stehe die Tulasetherapie für Menschen im Vordergrund. - B. bittet um Durchsicht und Kommentierung der beigelegten Schriftstücke. Es sei seine Absicht, als Sachverständiger in diesen Fragen herangezogen zu werden.

Feedback

Signatur: EvB/B 195/21

Postkarte an Carl Siebert / Emil von von Behring
Vaucluse, 04.1912. – eh., 2 S.

Bildpostkarte, sw. "Vaucluse - Vue des Cascades de la Fontaine de Vaucluse"

Ländercode UNIMARC: XA-FR

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1049/Dok. 0000950

Kurze Mitteilung, dass B. Küsters Brief nicht finde. Hinweise auf Kontakte nach Kassel und Paris ("Laktobacillin").

Feedback

Signatur: EvB/B 195/22

Brief an Carl Siebert / Emil von von Behring
Nervi bei Genua, 17.04.1912. – eh., 2 S.

Briefkopf: "Eden Hôtel, Nervi bei Genua, Familie Th. Fanconi, Prop."

Ländercode UNIMARC: XA-IT

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1049/Dok. 0000951

B. dankt für S.s Bemühungen um Küster. Im Einverständnis mit Mecnikov wolle B. S. vorschlagen, auch Laktobacillin des Pasteur-Instituts in die Verkaufspräparate aufzunehmen. In der Anlage schicke er einen "Hepin-Brief". - Reisepläne (Neapel, Capri, Rom, Florenz, München).

Feedback

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb20/evbb/behring-digital/datenbank/recherche

Impressum