Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

2 Einträge zu laubenheimer, august [1848-1904] VERFASSER
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2022-06-27 04:33)


Signatur: EvB/B 196/13

Bericht an den Aufsichtsrat der Farbwerken Vormals Meister, Lucius & Brünning / August Laubenheimer
[Höchst a. M.], 20.04.1894. – eh., 4 S., Transkr. (4 S.) + 1 Beil.

Stempel: "Farbwerke 20. Apr. 1894, hs. Erg.: "Bericht an Aufsichtsrath"

Beil.: "Graphische Darstellung der Heilerfolge"

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1045a/Dok. 0000684

Zur Rentabilität der Herstellung des Diphtherieantitoxins. Zunächst zur Frage, ob das Diphtherieantitoxin auch als Heilmittel für Menschen geeignet sei. Heubners Versuche hätten wegen der zu geringen Dosierung noch keinen durchschlagenden Erfolg gebracht, höhere Dosierungen (Behandlung in der Berliner Charité) erzielten häufig Heilung. Erläuterung der beiligenden Tabelle (Verlauf der Krankheit ohne Serumbehandlung, mit Serumbehandlung), die "den außerordentlich günstigen Erfolg der Antitoxin-Behandlung" demonstriere, insbesondere, wenn sehr rasch mit der Behandlung begonnen werde. Entkräftung der Einwände, dass es sich um unterschiedlich starke Epidemien handele. - Über die Herstellung, die Wirkungsweise und die zur Heilung notwendigen Dosis (400 Serumeinheiten). Zum Begriff "Normalserum (einfach-normal)". - Zur Rentabilität ließen sich bisher keine Aussagen machen. Bei einer Monatsproduktion bei zwanzig Großtieren ließen sich 1000 Krankheitsfälle bei einer Dosis von 800 Serumeinheiten behandeln, das "Bruttoerträgnis" beliefe sich auf 240.000 Mark im Jahr. - Kühe lieferten ein 16-faches Normalserum, Ziegen sogar ein 60-faches.

Feedback

Signatur: EvB/B 196/27

[Entwurf] / [August Laubenheimer?], Farbwerke Vormals Meister, Lucius und Brüning
[o.O.], 20.02.1895. – eh. m. Streichungen u. Korr., 1 S.

Verfasser kannn nicht eindeutig identifiziert werden, vermutlich Laubenheimer.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1045a/Dok. 0000697

Über Serumkontrolle "in zweckmäßigen Zeitabschnitten", Blutentnahme bei den Pferden, Kontrolle der weiteren Verarbeitung des Blutes auf Serum; Verfahrensweise bei der Lieferung des Serums an die Abfüllstation (Mengen, Abzeichnung durch Kontrollbeamten). Zur Abfüllung und Kennzeichnung: Plombierung, Stempel, Kontrollnummer, Tag der Abfüllung, Entnahme von Stichproben. Zu den Räumlichkeiten. Verhalten in den Arbeitspausen.

Feedback

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum