Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

3 Einträge zu loeffler, friedrich [1852-1915] VERF. BEZUGSWERK
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2020-10-24 03:02)


Signatur: EvB/W 25

Mitteilungen aus dem Reichsgesundheitsamte : Tuberkelbacillen ; Typhusbacillen ; - Mikrob. tetrangenus Pneumoniebacillen Aktinomyces / Behring
[um 1887]. – Ms., 67 S. (1 Kollegh.)

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-04/T-II, c/Nr. 1078

"Zur Untersuchung der pathogenen Organismen Koch [Wort unterstrichen] Einleitung [Wort unterstrichen]. Bedeutung der Reinculturen [Wort unterstrichen]. Bezeichnung der Aufgabe [Satz unterstrichen]. Durchgeführt bei den Tuberkelbacillen." - Bestimmung der pathogenen Eigenschaften. Nach Koch seien im Blut und den Geweben gesunder Individuen Bakterien nicht nachgewiesen. Zum Nachweis pathogener Mikroorganismen durch Färbung der Bakterien und besondere Beleuchtung des mikroskopischen Präparats. Über Mikroorganismen in Flüssigkeiten und in tierischen Geweben. Zur Übertragbarkeit pathogener Mikroorganismen. - Über die Erzeugung von Reinkulturen und Kochs neu eingeschlagenen Weg mithilfe fester Nährböden ("Nährgelatine"). Über Luft-, Boden-, Wasser- und Staubuntersuchungen. - Liste: "Beschreibung der Photogramme" von Erysipel über Milzbrandpustel, Typhus und Pneumonie bis zu Plasmodiophora brassicae [Kohlhernie]. - Notizen zu Robert Kochs "Zur Aetiologie des Milzbrands" (4 S.), zu Georg Gaffkys "Septicaemie" [= "Experimentell erzeugte Septicämie mit Rücksicht auf progressive Virulenz und accomodative Züchtung", in: Mittheilungen aus dem Kaiserlichen Gesundheitsamte 1, 1881, S. 80-133], zum malignen Ödem [Gasbrand], zur "Ätiologie der Tuberculose" [aus Berliner Klinische Wochenschrift, Nr. 15], zur "Septicaemie der Mäuse", zum Rauschbrand (mit Bezug auf Friedrich Löffler), über "infectiöse Pneumonie" (Ernst von Leyden), zu Carl Josef Eberths Schrift "Der Typhusbacillus und die intestinale Infektion" [Sammlung klinischer Vorträge, Nr. 226], "Über Desinfection", über "Carbolsäure", über "Micrococcus tetragenus" und Aktonomyzes (nach Weigert), über Plasmodiophora brassicae (Woronin) [nicht ausgeführt], über pathogene Bakterien.

Feedback

Signatur: EvB/W 91

Experimentelle Therapie. Geheimrath Behring SS 1897 / [Unbekannt]
[Marburg], 03.05.1897 - 08.07.1897. – hs m. eh. Notiz B. auf der letzen Seite, Kladde (gbd.)

Verfasser nicht identifzierbar.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-04/T-II, g/Nr. 1160

Es handelt sich vermutlich um die Vorlesungsmitschrift oder -nachschrift eines unbekannten Hörers zum Thema "Experimentelle Therapie" vom Sommersemester 1897. Die Vorlesung beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Tuberkulose. - Vorlesung vom 03.05.1897: Allgemeines über die experimentelle Therapie der Infektionskrankheiten. Die Experimente seien von B. im Marburger Institut [für experimentelle Therapie] angestellt worden. Zur Geschichte der Hygiene als medizinische Disziplin bzw. als Angelegenheit des Staates (römisches Reich, Griechenland); über die Seuchen (Cholera in England 1831) und die Bedeutung Pettenkofers, Jenners, Listers, Kochs und Pasteurs. Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Forschungsansätze und -fragen. Über die Serumtherapie. Zum Unterschied zwischen Medizin und Pharmakologie, welche "hauptsächlich die physiologische Methode" verfolge und nur "die einzelnen Erscheinungen zu beseitigen" habe, wohingegen die Serumtherapie "mit Heilmitteln die ganze Krankheit" bekämpfe. - 06.05.1897: Über pflanzliche und tierische Krankheitserreger. Zu den pflanzlichen werden Bakterien und Schimmelpilze sowie Blastomyceten in Geschwülsten gerechnet. Über Milzbrand, Malaria, Tuberkulose, Croup. Über die Versuche zur Abtötung der Tuberkelbazillen mit arseniger Säure und anderen Chemikalien, die "sämmtlich als gescheitert zu betrachten" seien (Parallele zu Löfflers Versuchen mit Diphtherieerregern). Über Kochs Tuberculin. - 10.05.1897: Experimente mit Drüse[ngewebe], das subkutan bzw. intraperitoneal in Meerschweinchen sowie in die Cornea eines Kaninchen appliziert wird. Experiment mit einem Stückchen der menschlichen Lunge, das einem Meerschweinchen subkutan appliziert wurde. Über das Tierexperiment: "Wir wissen [,] dass Meerschweinchen nie geheilt werden, aber wir können sie trotzdem benutzen, weil wir wissen wie schnell sie sterben und wenden eine genaue Datirung an. Nicht allein aus dem Ausbleiben des Todes [,] auch aus der Lebensverlängerung können wir Schlüsse ziehen." - 13.05.1897: Über die Verdienste Schönleins, der die Tuberkulose als einheitliches Krankheitsbild entdeckte, und Rudolf Virchows. Über die Skrophulose, die Syphilis, den Rotz und die Lepra. Villemins Verdienste um ein neues diagnostisches Mittel, die Übertragung des Erregers auf den Tierkörper. Übertragbarkeit der Menschentuberkulose auf verschiedene Tiere. Verdienste Cohnheims (Einbringen von infektiösem Material in die Augenkammer von Kaninchen). - 17.05.1897: "Section eines an Tuberculose gestorbenen aber nicht mit Tuberculin geimpften Thieres." Hinweis auf die Forschungen von Edwin Klebs, Friedländer und Löffler. 20.05.1897: Diagnostische Hilfsmittel (anatomische, histologisch-mikroskopische, Tierexperiment). Ausführlich zum Tuberkulin. Tuberkulinvergiftung. - 24.05.1897: Versuche mit Tuberkulin; Giftwert des Tuberkulins. - 30.05.1897: "Demonstration der verschiedenen Reaktionen." Versuchsbeschreibung mit "Neutuberculin". - 17.06.1897: "Besichtigung der Thiere." Über Kochs Heilungsversuche an Menschen. 04.06.1897: Über die Phagozytose (Mecnikov). Zelltypen (Lymphozyten, Mononukleäre Leukozyten, Eosinophile Zellen, Polynukleäre Zellen). - 24.06.1897: Zur "bactericiden Wirkung der Körperflüssigkeiten", Bezugnahme auf Flügge. - 28.06.1897: Über die "Bakterien lösende[] Eigenschaft gewisser Serumarten, welche für diagnostische Zwecke verwendet wird". - 01.07.1897: Über die "Hülfsmittel des Organismus" (Phagozyten, Antitoxinbildung, Immunität). - 04.07.1897: Giftimmunität. - 08.07.1897: Zur "Wirkungsweise der direkt wirkenden Immunisierungsmittel" und dem Antitoxin. Bezugnahme auf Ehrlich und Koch.

Notation: 1.3 - Vorlesungen

Feedback

Signatur: EvB/W 113/1

Vorlesungen über ausgewählte Kapitel aus der Lehre von den Infektionskrankheiten / Emil von Behring
[Marburg], [1912?]. – Typoskr., 13 S.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-05/T-II, h/Nr. 1184

Vorlesungstyposkript über die Infektionskrankheiten, insbesondere über die Diphtherie. "Geschichtliches zur Diphtherie-Aetiologie". Bezeichnung. Erläuterung der "epidemischen Krankheit". Verdienste Aretäus', Homes (1765) und Bretonneaus (1821). Forschungen Virchows und Löfflers (1884 Entdeckung des Erregers), Roux' und Yersins. - "Geschichtliches zur symptomatischen Diphtherietherapie": Chirurgische Therapie durch Tracheotomie (Trousseau, Chassaignac, Maisonneuve und andere). - "Geschichtliches zur antitoxischen Diphtherietherapie" mit Nennung der Kliniker, die erkrankte Kinder zuerst behandelten: von Bergmann, Henoch, Oertel, Heubner; später Ehrlich und Wassermann, Aronson und Roux. - "Heilserumreinigung." Verdienste von Schmidt und Panum ("Globulin", "Serumkasein". Arbeiten Kühnes und Hammarstens und anderer. Arbeiten Dieudonnés und Vergleich mit den eigenen. - "Der antitoxische Entgiftungsmodus." Bezugnahme auf die Versuche von Martin und Cherry [= Proc. of the Royal Society 1898 and British medical Journal 1898] mit Schlangengift. - "Die Wertbestimmung des Diphtherieantitoxins im Heilserum."

Notation: 1.3 - Vorlesungen

Feedback

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb20/evbb/behring-digital/datenbank/recherche

Impressum