Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu ponfick, clemens emil
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2022-06-26 20:13)


*03.11.1844 Frankfurt am Main +03.11.1913 Breslau

Arzt, Pathologe, Prof. Dr.

Persönliche Beziehungen: Ponfick, Hans [Sohn]

Wirkungsort: Rostock

1867 erwarb er (nach zwischenzeitlichem Studium auch in Tübingen und Freiburg im Breisgau) seinen Doktortitel an der Universität Heidelberg, wo er auch als Assistent von Karl Otto Weber tätig war. In Folge wurde er Assistent von Friedrich Daniel von Recklinghausen in Würzburg und Rudolf Virchow in Berlin. Seine erste Professur für Pathologie erhielt er 1873 an der Universität Rostock, 1876 erfolgte eine weitere an der Georg-August-Universität Göttingen. 1878 beerbte er Julius Friedrich Cohnheim als Direktor des pathologischen Institutes der Universität Breslau. Diese Stelle behielt er bis zu seinem Tode 1913. 1904 war Ponfick Vorsitzender der 7. Tagung der Deutschen Pathologischen Gesellschaft in Berlin sowie der 8. Tagung in Breslau

Anderslt. Geburtsjahr: 1841

Geheimmedizinalrat

Werke: Ponfick, Emil: Die Actinomykose des Menschen, eine neue Infectionskrankheit auf verglei*. - 1882

Festschrift gewidmet dem Director des Kgl. pathologischen Instituts der Universität Bresl*. - 1899

Verweisungsformen: Ponfick, Clemens Emil

Ponfick, Klemens Emil

Ponfick, E.

Ländercode: XA-DE. – XA-PL

PND-ID: 116265752

Feedback

Register / zugehörige Dokumente:

Ponfick, Emil [1844-1913]

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum