Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

2 Einträge zu richet, charles [1850-1935] VERF. BEZUGSWERK
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2022-01-22 06:49)


Signatur: EvB/W 75

Ueber eine neue Methode zur Bestimmung der Blutmenge beim Menschen / E. v. Behring
[o.O.], [nach 1910]. – Typoskr. m. eh. Erg. u. eh. Klebungen, 34 S. + 1 Beil.

Beil. (masch., 6 S. + 1 eh. auf Rückseite S. 6): Br., Emil von Behring an Friedrich von Müller vom 21.11.1910: Bezugnahme auf ein Gespräch mit Dieudonné in München über bei Meerschweinchen beobachtete anaphylaktische Reaktionen. Zur Lehre der Anaphylaxieforscher, dass "aus dem Antigen durch rapide parenterale Verdauung ein anaphylaktisches Gift, das Richet'sche Apotoxin, entsteht". Ausführlich zur Entwicklung der Methode der Blutmengenbestimmung. Diskussion anderer Methoden, so der von Welcker, Copeman, Joh. Ranke, Gotch, Dreyer & Ray, und Bitte um Mitteilung eigener Erfahrungen. Rat, sich mit Dieudonné zwecks Unterstützung in Verbindung zu setzen verbunden mit dem Angebot, Tetanusantitoxin nach München zu schicken.

Alte Signatur: 08-04/T-II, e/Nr. 1115

Typoskript zum Thema "Über eine neue Methode zur Bestimmung beim Menschen", publiziert u.d.T.: "Einleitende Bemerkungen über verschiedene Blutmengenbestimmungsmethoden und Methoden und ihre Berechnungsprinzipien", in: Beiträge zur experimentellen Therapie, Heft 12, Berlin (August Hirschwald), 1911. Zur Berechnung der Blutmenge aus dem Antitoxingehalt des Blutes. Zur Ausführung der Blutwertbestimmung. Verweis auf Untersuchungen von Ransom, Joseph, Römer aus dem Marburger Institut sowie die Dissertation von Jinnosuke Tzuzuki "Beitrag zur Tetanusantitoxintherapie bei Tieren und beim Menschen" [Marburg: Pfeil, 1900, medizinische Dissertation vom 26.07.1900]. Wertbestimmung des Diphtherieantitoxins, Wertbestimmung tetanusantitoxinhaltiger Flüssigkeiten ("Mischmethode"), Verzeichnis der verwendeten Kürzel. Über die Versuchstiere, insbesondere Mäuse ("Ms"). Beachtung des Körpergewichts und dessen durch Trächtigkeit oder ähnliches bedingte Schwankungen. Über den indirekten Giftwert, orientiert an einem Testantitoxin nach Ehrlich. Verfahren nach Marx ("Mitteilungen aus der Prüfungstechnischen Praxis", 1903). - Protokolle über direkte Giftwertbestimmung an Tetanustestgift, Auflistung der Versuche an Mäusen. "Zur Blutmengenbestimmung im lebenden Organismus."

Feedback

Signatur: EvB/W 76

Arbeit über "Experimentell-therapeutische Diphtherie-Studien" / [Emil von Behring]
Marburg, 17.12.1912-18.01.1913. – hs., masch., z. T. auf Briefpapier m. Briefkopf, geprägtes Wappen, zahlr. Streichungen, Tintenflecke, 38 S. + 1 Beil.

Beil. ( eh., 2 S.): Postkarte, Buchdruckerei L. Schumacher an Emil von Behring vom 17.03.1913, Berlin (Briefkopf: "Buchdruckerei L. Schumacher Chausseestrasse 42 Berlin N 4")

Titel fingiert

Alte Signatur: 08-04/T-II, e/Nr. 1117

Datierte und undatierte Notizen. 17.12.1912: Notizen zur Studie von W. Barakine "Etudes sur la réaction entre la toxine et l'antitoxine diphteriques" [sic!] mit zahlreichen weiteren Literaturhinweisen und -angaben (Roux, Morgenroth, Berghaus). 16.01.1913: Notizen zur Behandlung von Meerschweinchen mit Diphtherie-Antitoxin ("DA"), Frage der Antikörperbildung. 18.01.1913: Manuskript (mit zahlreichen Streichungen) über den vasomotorischen Apparat, Muskellähmung, Tetanusgift, Haemolyzin, Diphtheriegift, Antitoxingemische. 07.03.1913: Notizzettel: "D.[arm]Lähmung Abmagerung Herz. Heilserumreinigung". - Undatiert: Manuskript mit der Überschrift "VII. Experimentell-therapeutische Diphtheriegiftstudien" ("Das Diphtheriegift steht so sehr im Mittelpunkt jeder spezifisch-medikamentösen Diphtherietherapie, daß es gerechtfertigt erscheint, den vorliegenden Abschnitt mit der Beschreibung der Methode seiner Gewinnung zu beginnen."), Definition des Begriffes "Anatoxicität". Über "Anatoxine", anatoxisch wirksame Proteine, und Richets "Apotoxin". Hinweise auf neuere Veröffentlichungen von Römer, Ehrlich. Morgenroth, Besredka und Stroebel, Bordet und Wassermann (Kaolin-Versuche), Ritz und Sachs. Über Diphtherieversuche mit Makaken. Manuskript mit der Überschrift "Kombinierte Diphtherie-Immunisierung von Meerschweinchen, Kaninchen, Pferden, Eseln und anderen Tieren". - Postkarte: Bestätigung vom Eingang des Manuskripts "VIII. Experimentell therapeutische Diphtheriestudien" [veröffentlicht in der Berliner klinischen Wochenschrift? Im Beitrag "Ueber das Diphtherieschutzmittel "TA" von Emil von Behring und Richard Hagemann finden sich Hinweise auf den Beginn der Voruntersuchungen im Januar 1913 (ebd., S. 7)]. Liste mit 15 Punkten [Punkt 1-4 fehlend] zur Milchproduktion, zu Milchquantität, Kaseinbildung mit Hinweis auf Publikationen von Daehnhart und Kemmerich.

Feedback

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum