Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

3 Einträge zu schereschewsky, jacob hermann [xa-de] BEHANDELTE PERSON
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2020-10-29 04:21)


Signatur: EvB/B 194/117

Brief an William Söder / [Carl Siebert]
Marburg, 13.07.1914. – masch., 1 S. (Durchschlag)

Briefkopf: "Behringwerk Marburg/Lahn"

Absender nicht genannt, aber eindeutig identifizierbar.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2293

Siebert sendet auf Wunsch Behrings ein Schriftstück "über die Anwendungsweise des Diphtherieschutzmittels". Scherischewsky [Schereschewsky?] (Institut für experimentelle Therapie Marburg) reise nach Russland und werde Anfragen zum Diphtherieschutzmittel erledigen. Behring reise heute nach Frankenberg, wo im Bezirk des Kreistierarztes Versuche mit Druseserum durchgeführt würden. Auch der Hersfelder Landrat Grunelius wolle Versuche mit Druseserum durchführen. Bitte um Geldüberweisung.

Feedback

Signatur: EvB/B 194/119

Brief an Carl Siebert / William Söder
Bremen, 14.07.1914. – masch. m. eh. Unterschrift, 2 S.

Briefkopf: "Behringwerke Gesellschaft mit beschränkter Haftung Bremen und Marburg Bremen, Altenwall 21"

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2293

Söder werde den Aufsichtsratsmitgliedern das Schriftstück über die Verwendungsweise des Diphtherieschutzmittels direkt zustellen lassen. Pharmakon habe ebenfalls eine Abschrift erhalten. Scherischewsky [Schereschewsky?] solle sich in Russland direkt mit Pharmakon in Verbindung setzen. - bei Wezel & Naumann würden 200.000 Faltschachteln bestellt. - Freude über den guten Erfolg des Druseserums.

Feedback

Signatur: EvB/B 194/129

Brief an William Söder / [Carl Siebert]
Marburg, 30.07.1914. – masch., 2 S. (Durchschlag)

Briefkopf: "Behringwerk Marburg/Lahn"

Absender nicht genannt, aber eindeutig identifizierbar.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2293

"Die politischen Verhältnisse haben sich derartig zugespitzt, dass unsere Geschäfte wohl zum Stillstand kommen werden, ehe sie noch begonnen haben." - Zusendung der von Wezel & Naumann zugeschickten Muster für die Arzneischachteln, der begutachteten Rechnung des Grundbuchamtes, der Bescheinigung der Polizeiverwaltung. Die von Behring erhaltene Gebrauchsanweisung für TA habe Siebert in Druck gegeben. Söders Pferd sei eingetroffen und werde nun taxiert. Über den nächsten Termin der Aufsichtsratssitzung, die wohl in Bremen stattfinde und zu der Behring seine Frau mitnehmen wolle. - Scherischewsky [Schereschewsky?] könne - wie in einem Schreiben an Schlossberger mitgeteilt - "z. Zt. wegen der politischen Aufregung nicht mit Pharmakon verhandeln".

Feedback

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb20/evbb/behring-digital/datenbank/recherche

Impressum