Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

2 Einträge zu siebert, carl [1863-1931] VERF. BEZUGSWERK
im Register Personen und Körperschaften

(erzeugt 2020-10-21 14:49)


Signatur: EvB/W 57

Sufonwasser / Emil von Behring
[Marburg], [1904]. – Typoskr., 6 S. + 2 Beil.

Beil. 1 (Typoskr., 13 S.): (eh., 1 S.): Sufonwasser, Heinz Zeiss, 29.03.1939 [Marburg?]: Notiz von Heinz Zeiss: "Sufonwasser [Wort unterstrichen]: "Es ist anliegender Aufsatz Behrings anscheinend ein Entwurf zu einem Prospekt. Eine Arbeit gleichen Namens ist in B. Lit-Verzeichnis nicht vorhanden. Zs 29/3/39.

Beil. 2 (Typoskr., 13 S.): "Bericht No. 12. 1904 Prüfbericht über Behrings Formaldehyd-Wasserstoffsuperoxyd-Desinfektionsverfahren", Emil von Behring, 26.05.1904.: Desinfektionsversuche mit Milch, die mit virulenten Milzbrandsporen bzw. Prodigiosuskeimen versetzt wurde (Versuchstiere: Mäuse). Versuche zur Wirkungsweise des Sufons nach Alter bzw. Frische. Auswirkung auf Gerinnung; Rolle der Säurebildner und der Alkalibildner. - Ergebnisse: "In steriler Milch werden [...] Milzbrandsporen durch die von v. B. angegebene Sufonmenge abgetötet", Prodigiosuskeime durch Sufon jedoch kaum beeinflusst.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-04/T-II, e/Nr. 1106

Typoskript zum Thema "Sufonwasser". Definition des Begriffes ("die wässrige Lösung von Formaldehyd CH20) und Wasserstoffsuperoxyd (H2O2)") und Erklärung seiner Herkunft aus den Anfangsbuchstaben von Superoxyd und Formaldehyd. Sufon als konservierendes und desinfizierendes Mittel habe B. in Gemeinschaft mit den Mitarbeitern Römer, Much, Siebert und Ziegenbein bezüglich der Desinfektionsfähigkeit von Körperoberflächen (Händedesinfektion, Desinfektion von Kuheutern), im therapeutischen Einsatz bei infektiösen Magendarmkatarrhen (Milchkälber), bei Schleimhautinfektionen, bei der Trinkwasserdesinfektion, bei der Milchkonservierung, bei der Konservierung von Tetanusgiftlösung und antitoxischen Heilsera sowie bei der Fruchtsaftkonservierung geprüft. - Ausführungen über "Sufonwasser für Trinkzwecke"; Über den Desinfektionswert von Formaldehyd und Wasserstoffsuperoxyd.

Feedback

Beilage 1:
Beilage 2:

Signatur: EvB/W 64

Tagebuch, "Much-Protokolle" / Emil von Behring
16.07.1905 - 21.11.1910. – Ms., eingeklebte eh. und masch. Zettel, nachträgl. Marginalien, 64 S. (gbd.)

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-04/T-II, e/Nr. 1107

Protokolle der Mitarbeiter Hans Much, Paul Römer und Kaulbach über die Veränderung von Körpergewicht und -temperatur der Kühe Thekla und Bertha unter der Serumbehandlung ("Thekla-Serum", "Berthaserum"), mit Berechnungen.- Hinweis auf den Blutegelextrakt Hirudin von Sachse & Co. in Leipzig. Arbeiten mit Hepin und Wasserstoffsuperoxyd (H2O2). Berechnung der Kosten von Wasserstoffsuperoxyd (auf eingeklebtem Zettel). Tetanus-Testgift G. Scholz, Tetanusversuch von Carl Siebert. Anm.: Aufzeichnungspause zwischen dem 28.06.1907 und dem 18.08.1910 [B.s Aufenthalt im Sanatorium Neuwittelsbach].

Feedback

Andere Sortierung

Sortierung
nach Erscheinungsjahr (aufsteigend)
nach Erscheinungsjahr (absteigend)
nach Verfasser (aufsteigend)
nach Verfasser (absteigend)
nach Titel (aufsteigend)
nach Titel (absteigend)
nach Signatur (aufsteigend)
nach Signatur (absteigend)

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb20/evbb/behring-digital/datenbank/recherche

Impressum