Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu briefe : fidler
im Register Titel, Stichworte

(erzeugt 2021-12-03 20:44)


Signatur: EvB/B 43

Brief an Emil von Behring / H. Fidler
Radom (Russisch-Polen), 20.08.1893. – eh., 8 S.

Ländercode UNIMARC: XA-PL

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1035/Dok. 0000215

Dank B.s und Kochs Verdiensten könne man der Krankheit und dem Tod nun "angstlos" "ins Antlitz blicken". - Nach der Lektüre der Arbeiten über die Blutserumtherapie und die Diphtherie habe F. noch Fragen: Ob das Diphtherieheilserum auch bei einer "Septicaemie" helfe, die ihren Anfang "in der Fäulnis der Mundhöhle" habe, und ob diese Fäulnis durch Verwendung von Kalium chloricum [=Kaliumchlorat] oder Kalium hypermanganeum vermeidbar sei? "Ideell reine Diphterien ohne Gangraene in der Mundhöhle und afficirten Stellen der Pharynx" seien selten, die Diphtherie sei zumeist mit Septikämie gemischt. Solle man aus diesem Grund auch gemischtes Heilserum einsetzen? Weitere Fragen zur Dosierung des Tetanusblutheilserums bei Kindern und Erwachsenen und Erfahrungen des Dr. Rotter. Zur Aufbewahrung des Heilserums und Vermeidung seiner "Zersetzung". Gebe es ein Heilserum gegen die Cholera, die jetzt gerade angreife? Ob B. Heilserum und zwei Koch'sche Spritzen nach Polen schicken könne? - "Wie ein durstender Pilger an einer Quelle eilt, um den Durst zu stillen, so eile auch Ich [!] zu Ihnen, vielgeehrter Herr College, um meinen Wissenschaftsdurst zu befriedigen und hoffe, dass Ich den rechten Weg nehme."

Feedback

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb20/evbb/behring-digital/datenbank/recherche

Impressum