Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu EvB/B 1/149
im Register Signaturen

(erzeugt 2021-11-29 01:23)


Signatur: EvB/B 1/149

Brief an Ernst von Romberg / Emil von Behring
Marburg, 02.11.1905. – masch., 2 S. (Abschr.)

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1042/Dok. 0000577

Der "Pariser Trubel" [= B.s Vortrag] ließe nur eine kurze Nachricht zu. - Zur Besetzung der Hygiene-Professur in Tübingen schlage B. Wernicke und Prausnitz aequo loco vor, als Reserve Hahn (München) und von Lingelsheim. - Über den Besuch bei Krehl in Straßburg. Dessen Assistent Morawitz werde "eine Brücke" schlagen zwischen dem Marburger Institut und Krehls Klinik, "wenn es zur Anwendung meiner neuen Tuberkulosebehandlungsmethode beim Menschen kommt". B. bedauert, dass Tübingen "so weit abseits von der bequemen Heerstrasse liege". B. habe fest auf eine Zusammenarbeit mit R. in Marburg gerechnet, doch damals sei das Verhältnis mit Althoff sehr gespannt gewesen. - Angebot, einen Mitarbeiter R.s für drei Monate in Marburg aufzunehmen ("histologisch und in der Färbetechnik gut geschult"), den er mit der tierexperimentellen Prüfung der "tuberkulosetherapeutischen Präparate" bekannt machen würde. - Ob R. für Wien "optieren" wolle? Unter Mitwirkung von H. Meyer könne dann ein Zentrum für Versuche an Menschen aufgebaut werden, wie B. es in Paris "unter Mithilfe mehrerer befreundeter Kollegen in Aussicht habe".

Feedback

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb20/evbb/behring-digital/datenbank/recherche

Impressum