Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu EvB/B 1/30
im Register Signaturen

(erzeugt 2022-07-01 19:34)


Signatur: EvB/B 1/30

Brief an Paul Ehrlich / Emil von Behring
Marburg, 29.01.1900. – eh., 2. S., 1 S. Transkr.

Briefkarte, Briefkopf: "Prof. E. Behring / Geh. Med.-Rath. / Marburg-Lahn"

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1034/Dok. 0000194

Dankt für Auskunft über "Diphteriegiftfragen". Bezüglich der "Einführung der obligatorischen Tetanusantitoxin-Controle" wolle er sich im Reichsgesundheitsamt und im Kultusministerium in Berlin persönlich aussprechen. Frage nach "vortragenden Räthen des Cultusministeriums". Über ehemalige schwierige Verhandlungen mit Geheimrat Kirchner. Er wolle nun insbesondere da energischer vorgehen, wo es sich "um Initiativanträge und um hinterherige Beschlussfassung in Heilserum-Gelegenheiten handelt". Demnächst könne er wohl eine für ihn "günstige Entscheidung dieser Frage herbeiführen". Schließlich solle "die staatliche Controle u. das dazugehörige Institut [= Institut für Experimentelle Therapie Frankfurt]" nicht zum "Kampfmittel" gegen ihn und seinen "legitimen Einfluß in Serumangelegenheiten benutzt werden". - Im Streit mit Koch "u. m. anderen Kampfobjekten" sei jetzt ein befriedigender Zustand eingetreten, er könne sich seinen Aufgaben nun mit ungeteilter Aufmerksamkeit widmen.

Feedback

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum