Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu EvB/B 1/59
im Register Signaturen

(erzeugt 2022-08-14 20:34)


Signatur: EvB/B 1/59

Brief an Otto Heubner / Emil von Behring
Marburg, 08.11.1905. – eh., 4 S. (Negativkopie)

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1036/Dok. 0000279

Äußerungen über Kollegen (Salge, von Bergmann, Henoch, Oertel, Schloßmann), die sich in der "Heilserumangelegenheit" als "Richter" aufgespielt und über den "Werth oder Unwerth des Heilserums" entschieden hätten, was im Falle Bergmanns eine offizielle Boykottierung zur Folge gehabt hätte. Von Althoff wisse B., dass in Heubners Klinik tuberkulosetherapeutische Bestrebungen, "namentlich was die Milchfrage angeht", wohlwollend behandelt würden. Mit keinen Kinderkliniker arbeite er lieber zusammen als mit H. Speziell für die Kinderbehandlung [der Tuberkulose] habe er noch keinen "Vertrauensmann". "Es würde sich zunächst handeln um Verabfolgung des TC-Präparats mit der Milch an Neugeborenen. Demnächst erst um TX-Behandlung."

Feedback

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum