Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu EvB/B 192/159
im Register Signaturen

(erzeugt 2022-06-25 01:17)


Signatur: EvB/B 192/159

Diphtherie-Schutzmittel / [Behringwerke]
[Marburg], [vor dem 01.04.1914]. – Typoskript m. zahlr. hs. Erg. u. Streichungen, 12 S. (Durchschlag)

Verfasser kann nicht eindeutig identifiziert werden.

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1526

Zur Herstellung und zum Vertrieb des Diphtherieschutzmittels ("Die Herstellung und Abfüllung [...] erfolgt ausschliesslich in Marburg. Der Vertrieb nach Russland, den vereinigten Staaten und nach Australien erfolgt von hier aus, im übrigen von Höchst aus.") sowie "Skizze für einen Arbeitsplan zur Einführung von Diphtherieheilserum und Diphtherieschutzmittel": Der Konsum an Schutzdosen werde vermutlich höher sein als der an Heildosen, man rechne mit 580.800 Schutzdosen pro Jahr in Deutschland, das entspreche 145,2 Litern pro Jahr. Zur Resonanz in den Vereinigten Staaten (kein nennenswertes Geschäft) und Australien (bisher keine Nachricht). Verkaufspreise in deutschen Apotheken. Berechnung der Selbstkosten in der Herstellung (Nahrung, Wartung und Verpflegung der Serumpferde, Sterilisation der Gefäße), Berechnung der Zahl der benötigten Serumpferde (zwanzig). Liste der Diphtherieheilserum produzierenden Betriebe: Farbwerke Hoechst, Serumlaboratorium Ruete-Enoch, Sächsisches Serumwerk, chemische Fabrik E. Merck, chemische Fabrik vormals E. Schering.

Feedback

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum