Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu EvB/B 192/399
im Register Signaturen

(erzeugt 2022-12-09 03:45)


Signatur: EvB/B 192/399

Brief an Emil von Behring / Bruno Friling
Berlin-Halensee, 04.03.1916. – masch. m. eh. Unterschrift, 2 S.

Briefkopf: "Dr. Bruno Friling Berlin-Halensee, Karlsruherstr. 27"

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1528

Bezugnahme auf ein Abkommen der Behringwerke G.m.b.H mit der Pharmazeutischen Handelsgesellschaft in Stettin, wonach die Behringwerke bis zum 01.01.1920 Diphtherieserum mit 50 % Rabatt liefern sollten. Diese Abmachung sei "auf ausdrücklichen Wunsch" Söders erfolgt, der alles habe tun wollen, um die scharfe Konkurrenz der Farbwerke vorm. Meister Lucius & Brüning und des Sächsischen Serumwerks auszuschalten. F. sei angehalten worden, "möglichst viele und langfristige Verträge" zu schaffen. F. hoffe nun, das Abkommen mit der Pharmazeutischen Handelsgesellschaft modifizieren zu können und schlägt B. eine Fahrt nach Stettin vor. - Bezugnahme auf die geplante Konvention mit den Farbwerken vorm. Meister Lucius & Brüning.

Feedback

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum