Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu EvB/B 192/52
im Register Signaturen

(erzeugt 2022-08-15 17:50)


Signatur: EvB/B 192/52

Brief an William Söder / Emil von Behring
Marburg, 16.01.1914. – masch. m. eh. Unterschrift u., 2 S. (Durchschlag)

Ländercode UNIMARC: XA-DE

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 2293

Antwort auf ein Schreiben Söders vom 11.01.1914: Der preußische Minister des Inneren sei nach B.s Brief an Ministerialdirektor Kirchner bereit, die Magdeburger Impfungen zu unterstützen. B. würde auch für Bremer Impfungen an "diphtheriegefährdeten Schülern" Impfstoff unentgeltlich zur Verfügung stellen. Der zu betrauende Impfarzt solle mit der Technik und der Dosierung praktisch vertraut sein, als Vertrauensperson empfehle B. Dr. Kissling in Hamburg. - Bezugnahme auf einen Brief Söders vom 15.01.1917 sowie auf gemeinsame Besprechungen in Marburg, wonach Söders Mitwirkung "dem geschäftlichen Teil des Marburger B.werks nur förderlich" sein könne. - Ab dem 01.07.1914 gebe es mit den Farbwerken vorm. Meister Lucius & Brüning kein Vertragsverhältnis mehr. Noch fühle B. sich den Farbwerken gegenüber "moralisch für verpflichtet", insbesondere bezüglich des neuen Diphtherieschutzmittels. Dem neuen Tuberkulosemittel Tulase messe B. "eine überaus grosse geschäftliche Bedeutung" zu. Es solle, wenn die Zeit gekommen sei, "in das geplante gemeinschaftliche Unternehmen" eingebracht werden.

Feedback

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum