Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_behring.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page
  • create PDF file

Ein Eintrag zu EvB/B 196/57
im Register Signaturen

(erzeugt 2022-05-27 01:58)


Signatur: EvB/B 196/57

Brief an August Laubenheimer, Farbwerke Vormals Meister, Lucius und Brüning / Emil von Behring
Wien, 12.03.1903. – eh., Randbem. in roter Tinte auf S. 2, 3 S., Transkr. (1 S.)

Briefkopf: "Hotel Bristol Wien"

Ländercode UNIMARC: XA-AT

Alte Signatur: 08-01/k-I/Nr. 1045b/Dok. 0000725

Über die aus B.s Sicht nicht wahrscheinliche Verlängerung des Diphtherie-Vertrages. - Das aus Höchst bzw. Marburg nachgeschickte Schreiben betreffend das Tetanusserum könne B. "aus der Ferne nicht erledigen". Die Tetanusserumanwendung sei aufgrund der neuen Versuche gemeinsam mit dem Pharmakologen H. Meyer auf eine neue Grundlage gestellt, und es sei offen, ob der Serumversand von Höchst oder Marburg aus stattfinden solle. B. habe keine Kurven von den Höchster Diphtheriepferden erhalten [Randbemerkung: "am 10 März versandt!"], die geschäftlichen Verwertungen müsse er in Zukunft "unabhängig von den Farbwerken betreiben". Die Experimente über die Rindertubeterkulose-Immunisierung seien "glücklich abgeschlossen", worüber er in Wien vorgetragen habe. - Freundschaftliche Grüße, auch von Else von B.

Feedback

Zuletzt aktualisiert: 26.06.2012 · evb

 
 
Fb. 20 - Medizin

Emil-von-Behring-Bibliothek / Arbeitsstelle für Geschichte der Medizin,
Bahnhofstraße 7, D-35037 Marburg Tel. 06421/28-67088, Fax 06421/28-67090, E-Mail: evb@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/de/fb20/bereiche/methoden-gesundheit/evbb/der-nachlass-emil-von-behrings/nachlassdatenbank/recherche

Impressum